János Vas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
UngarnUngarn János Vas Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 29. Januar 1984
Geburtsort Dunaújváros, Ungarn
Größe 187 cm
Gewicht 84 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2002, 2. Runde, 32. Position
Dallas Stars
Spielerkarriere
1999–2000 Dunaferr SE Dunaújváros
2000–2004 Malmö Redhawks
2004–2005 Halmstad Hammers
2005–2008 Iowa Stars
2008–2009 Brynäs IF
2009–2010 Alba Volán Székesfehérvár
2010–2011 Tingsryds AIF
2011–2012 IF Troja-Ljungby
2012–2013 Ducs de Dijon
seit 2013 Dragons de Rouen

János Vas (ungarisch Vas János; * 29. Januar 1984 in Dunaújváros) ist ein ungarischer Eishockeyspieler, der seit 2013 bei den Dragons de Rouen in der französischen Ligue Magnus unter Vertrag steht. Sein älterer Bruder Márton ist ebenfalls professioneller Eishockeyspieler.

Karriere[Bearbeiten]

János Vas begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt bei Dunaferr SE Dunaújváros, für den er in der Saison 1999/2000 sein Debüt in der Ungarischen Eishockeyliga gab. Gleich in seinem Rookiejahr gewann der Angreifer mit seiner Mannschaft das Double aus Meisterschaft und Pokal. Anschließend wechselte er in den Nachwuchsbereich des schwedischen Erstligisten Malmö Redhawks, für die er von 2002 bis 2004 auch in 20 Spielen der Elitserien zum Einsatz kam. In dieser Zeit wurde er im NHL Entry Draft 2002 in der zweiten Runde als insgesamt 32. Spieler von den Dallas Stars ausgewählt. Während seiner Zeit in Malmö spielte er zudem als Leihspieler für IF Troja-Ljungby in der HockeyAllsvenskan, der zweiten schwedischen Spielklasse, sowie den Drittligisten IK Pantern. Zur Saison 2004/05 schloss er sich dem schwedischen Zweitligisten Halmstad Hammers an.

Zwar spielte der Ungar von 2005 bis 2008 für Dallas Farmteams, die Iowa Stars aus der American Hockey League und die Idaho Steelheads aus der ECHL, allerdings wurde er nie von Dallas in der National Hockey League eingesetzt. Nach drei Jahren in Nordamerika kehrte Vas zur Saison 2008/09 nach Europa zurück, wo er einen Vertrag bei Brynäs IF aus der schwedischen Elitserien erhielt. Die Saison 2009/10 verbrachte er in seiner Heimat bei Alba Volán Székesfehérvár, für das er in der Österreichischen Eishockey-Liga auflief, während er in den Playoffs für Alba Volán in der ungarischen Liga auflief und mit seiner Mannschaft den Meistertitel gewann. In der Saison 2010/11 spielte der Ungarn für den schwedischen Zweitligisten Tingsryds AIF. Zur Saison 2011/12 kehrte er zu seinem Ex-Verein IF Troja-Ljungby aus der HockeyAllsvenskan zurück. Anschließend wechselte er zu den Ducs de Dijon aus der französischen Ligue Magnus. 2013 wechselte er ligaintern zu den Dragons de Rouen.

International[Bearbeiten]

Für Ungarn nahm Vas im Juniorenbereich an der U18-Junioren-C-Weltmeisterschaft 2000 sowie den U20-Junioren-C-Weltmeisterschaften 2002 und 2003 und der U20-Junioren-B-Weltmeisterschaft 2004 teil.

Im Seniorenbereich stand er im Aufgebot seines Landes bei den Weltmeisterschaften der Division I 2001, 2002, 2005, 2008, 2010, 2011, 2012 und 2013 sowie bei der Weltmeisterschaft 2009 in der Top-Division. Zudem nahm er mit den Magyaren an den Qualifikationsturnieren für die Olympischen Winterspiele 2006, 2010 und 2014 teil, konntze sich jedoch nie für das Endturnier qualifizieren.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Elitserien-Hauptrunde 3 72 2 5 7 12
Elitserien-Playoffs
Allsvenskan-Hauptrunde 4 150 44 27 71 83
Allsvenskan-Playoffs
ÖEHL-Hauptrunde 1 53 15 12 27 22
ÖEHL-Playoffs 1 5 1 2 3 0
AHL-Reguläre Saison 3 187 32 46 78 111
AHL-Playoffs 2 17 2 2 4 4

(Stand: Ende der Saison 2011/12)

Weblinks[Bearbeiten]