Jægerspris

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Ort in Dänemark/Wartung/Höhe fehlt

Dänemark Jægerspris
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Jægerspris (Dänemark)
Jægerspris
Jægerspris
Basisdaten
Staat: Dänemark
Verwaltungsbezirk: Hovedstaden
Kommune (seit 2007): Frederikssund
Koordinaten: 55° 51′ N, 11° 59′ O55.85525277777811.983452777778Koordinaten: 55° 51′ N, 11° 59′ O
Gegründet: 1870
Einwohner: (2014[1]) 4.107
Fläche: 96 km²
Bevölkerungsdichte: 43 Einwohner je km²
Postleitzahl: 3630 Jægerspris
Schloss Jægerspris
Schloss Jægerspris

Jægerspris ist eine Stadt im Norden der dänischen Region Hovedstaden. Sie ist auf der Halbinsel Hornsherred der Insel Seeland gelegen. Sie entstand etwa 1870 um das Schloss Jægerspris, das als Residenz des dänischen Königs Frederik VII. fungierte. Die Stadt, die sich am Westufer des Roskilde-Fjords in unmittelbarer Nähe zu mehreren Stränden der dänischen Ostseeküste befindet, hat 4107 Einwohner (Stand 1. Januar 2014[1]) und war bis 2007 Verwaltungssitz der Jægerspris Kommune. Seit einer Verwaltungsreform gehört sie zur Frederikssund Kommune, von deren Verwaltungssitz Frederikssund sie etwa sechs Kilometer entfernt liegt.

In Jægerspris befindet sich ein Stützpunkt (Jægersprislejren, JPL) der Dänischen Streitkräfte mit einem Truppenübungsplatz (Jægerspris Skyde- og Øvelsesterræn).[2] Nördlich der Stadt liegt außerdem das Naturschutzgebiet Jægerspris Nordskov, eines der unberührtesten Waldgebiete Dänemarks,[3] in dem sich mit einer als Kongeegen bezeichneten Stieleiche der älteste Baum des Landes und wahrscheinlich die älteste Eiche Europas befindet.[4]

Partnergemeinden von Jægerspris sind die Landgemeinde Keila in Estland, Kowary in Polen, Loppi in Finnland, Lunner in Norwegen und Vetlanda in Schweden.[5] In Jægerspris geboren wurden unter anderem der Chemiker Johan Kjeldahl und der Altorientalist Jørgen Læssøe (1924−1993).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jægerspris – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Statistikbanken -> Befolkning og valg -> BEF44: Folketal pr. 1. januar fordelt på byer (dänisch)
  2. Velkommen til Jægersprislejren (abgerufen am 28. Februar 2011)
  3.  Søren Olsen: Danmarks Natur. 1. Auflage. Politikens Forlag, Kopenhagen 1998, ISBN 87-567-5917-7, Jægerspris Nordskov, S. 202 ff. (dänisch).
  4.  Helge V. Qvistorff: Berømte Danske Træer. 1. Auflage. Danmarks Radio Forlaget, Kopenhagen 1995, ISBN 87-7047 522 9, Kongeegen, S. 12 ff. (dänisch).
  5. Debatoplæg om det fremtidige venskabs-bysamarbejde Kultur- og Fritidssekretariatet der Frederikssund Kommune, 2007, S. 4 (PDF-Datei, ca. 161KB)