Jõhvi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Landgemeinde Jõhvi. In ihr liegen die gleichnamige Stadt, siehe Jõhvi (Stadt), und ein gleichnamiges Dorf, siehe Jõhvi (Dorf).
Landgemeinde Jõhvi (Jõhvi vald)
Wappen
Wappen
Flagge
Flagge
Staat: Estland Estland
Kreis: Ida-Virumaa lipp.svg Ida-Viru
Koordinaten: 59° 20′ N, 27° 23′ O59.32916666666727.381666666667Koordinaten: 59° 20′ N, 27° 23′ O
Fläche: 116,45 km²
 
Einwohner: 12.665 (2012)
Bevölkerungsdichte: 109 Einwohner je km²
Zeitzone: EET (UTC+2)
 
Gemeindeart: Landgemeinde
Bürgermeister: Tauno Võhmar[1]

(Reformierakond)

Postanschrift: Keskväljak 4
41595 Jõhvi
Webpräsenz:
Karte von Estland, Position von Landgemeinde Jõhvi (Jõhvi vald) hervorgehoben

Die Landgemeinde Jõhvi (Jõhvi vald) liegt im Nordosten Estlands im Kreis Ida-Viru.

Geografie[Bearbeiten]

Die Fläche der Landgemeinde beträgt 116,45 km². In ihr leben 12.665 Einwohner (Stand: 1. Juli 2012). Die Bevölkerungsdichte liegt bei 109 Einwohnern pro Quadratkilometer.

Gliederung[Bearbeiten]

Der Hauptort der Landgemeinde ist Tammiku. Zur Landgemeinde gehören die Stadt Jõhvi sowie die Dörfer Edise, Jõhvi, Kahula, Kose, Kotinuka, Linna, Pajualuse, Pargitaguse, Pauliku, Puru, Sompa und Tammiku.

Geschichte[Bearbeiten]

1946 wurde auf dem Gebiet der Gemeinde mit dem umfangreichen Abbau von Ölschiefer begonnen. Dies führte einerseits zu einem starken Zuzug von Arbeitskräften in die Gemeinde, andererseits zu großen Umweltproblemen. Der schrittweise Rückgang des Ölschieferabbaus in Estland stellt die Gemeinde vor bislang ungelöste soziale Herausforderungen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.johvi.ee/?q=node/4