Jørn Didriksen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jørn Didriksen Eisschnelllauf
Nation NorwegenNorwegen Norwegen
Geburtstag 27. August 1953
Geburtsort Jevnaker, Oppland
Größe 179 cm
Gewicht 76 kg
Karriere
Verein Oslo IL
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
Silber 1976 Innsbruck 1000 m
 

Jørn Didriksen (* 27. August 1953 in Jevnaker, Oppland) ist ein ehemaliger norwegischer Eisschnellläufer.

Didriksen hatte sich in seiner aktiven Karriere auf die Kurzstrecken spezialisiert. Sein größter Erfolg war der Gewinn der Silbermedaille bei den Olympischen Winterspielen 1976 im österreichischen Innsbruck. Über 1.000 m musste er sich nur dem US-Amerikaner Peter Mueller geschlagen geben.

Zwischen 1975 und 1977 nahm Didriksen außerdem an drei Eisschnelllauf-Sprintweltmeisterschaften teil. Sein bestes Ergebnis war 1975 in Göteborg, Schweden, als er in der Gesamtwertung den vierten Platz hinter drei Läufern aus der Sowjetunion belegte. In den darauffolgenden Jahren erreichte er die Ränge sechs und zehn.

Ebenfalls 1975 wurde Didriksen norwegischer Meister im Sprintvierkampf. In Elverum, Norwegen, siegte er über drei Einzelstrecken (1 x 500 m, 2 x 1.000 m) und legte damit den Grundstein für seinen Sieg in der Gesamtwertung.

Didriksen arbeitet als Autor und ist Verfasser einiger Kriminalromane.

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten]

Strecke Zeit Datum Ort
0500 m 38,70 s 11. Januar 1977 Hamar
1.000 m 1:17,34 min 20. März 1977 Almaty
1.500 m 2:05,80 min 4. Februar 1977 Oslo
3.000 m 4:37,10 min 30. Januar 1971 Inzell
5.000 m 8:11,00 min 11. Februar 1973 Elverum

Weblinks[Bearbeiten]