J. A. Comenius-Stiftung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
J. A. Comenius-Stiftung
Zweck:
Vorsitz: Rainer Winkel
Bestehen: seit 1991
Stifter: Rainer Winkel
Sitz: Essen, Deutschland
Website: comenius-stiftung.de

kein Zweck angegeben

Die J. A. Comenius-Stiftung ist eine 1991 gegründete gemeinnützige Stiftung zur Unterstützung Not leidender Kinder und Jugendlicher.

Stifter ist der Erziehungswissenschaftler Rainer Winkel, der für die Stiftung eigene Mittel und insbesondere das Erbe seines Vaters zur Verfügung stellte. Sie ist benannt nach dem Pädagogen Johann Amos Comenius und verfolgt dessen Grundsatz: „omnes omnia omnino excoli“ (lat. für „Alle alles ganz zu lehren“ oder „Alle alles in Rücksicht auf das Ganze zu lehren“). Ziel der Stiftung ist die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen. Dies geschieht durch „stille Hilfen“, die den Hilfsbedürftigen und im Sinne der Stiftung tätigen Institutionen zugutekommen, und durch die Verleihung des Comenius-Preises.

Comenius-Preis[Bearbeiten]

Die Stiftung vergibt den Comenius-Preis an Personen, die in besonderer Weise im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe gewirkt haben. Eine Besonderheit der Ehrung ist, dass das Preisgeld nicht an die Empfänger der Auszeichnung ausgezahlt wird, sondern als Unterstützung an Personen oder Institutionen weitergegeben wird, die im Sinne des Geehrten handeln. Auf diese Weise kommt die Stiftung auch mittels Verleihung des Preises ihrem Zweck der Kinder- und Jugendhilfe nach. Die ersten acht Preisträger erhielten als Preisinsignie eine Comenius-Statuette; seit 2010 wird anstelle der Statuette eine Comenius-Medaille sowie ein Glasbild verliehen.

Preisträger[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Der Comenius-Preis der J. A. COMENIUS-STIFTUNG. Abgerufen am 25. November 2011.
  2. Jakob Muth. Abgerufen am 25. November 2011.
  3. a b c d e f Vorbildlich in der Jugendhilfe. Abgerufen am 25. November 2011.
  4. Prof. Dr. Hartmut von Hentig, Website der J.A.-Comenius-Stiftung, abgerufen am 20. Oktober 2011.
  5. Comenius-Stiftung entzieht Hentig Preis. auf: faz.net 26. Oktober 2011.
  6. Von Hentig wird Preis aberkannt. auf: 3sat.de 26. Oktober 2011.
  7. a b c Wolfgang Klafki mit Comenius-Preis 2010 geehrt. Abgerufen am 25. November 2011.