J. League 1994

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
J. League 1994
J.League.svg
Meister Verdy Kawasaki
Mannschaften 12
Spiele 264
J. League 1993

Die J. League 1994 war die erste Spielzeit der japanischen J. League. An ihr nahmen zwölf Vereine teil. Die reguläre Saison wurde in zwei Halbserien ausgetragen und begann am 12. März 1994. Nach dem Ende der zweiten Halbserie am 19. November 1994 spielten die Sieger der beiden Halbserien, Sanfrecce Hiroshima und Verdy Kawasaki, in zwei Spielen um den japanischen Meistertitel. Hierbei konnte Verdy mit zwei 1:0-Siegen seinen in der Vorsaison errungenen Titel verteidigen.

Modus[Bearbeiten]

Die Saison wurde in zwei Hälften ausgetragen. In jeder Hälfte spielten die Vereine zweimal gegeneinander, einmal zuhause und einmal auswärts. Es gab keine Unentschieden; bei Gleichstand nach 90 Minuten wurde die Spielzeit um zweimal fünfzehn Minuten verlängert, wobei die Golden Goal-Regel zur Anwendung kam. Stand es danach immer noch unentschieden, wurde der Sieger des Spieles durch Elfmeterschießen bestimmt.[1]

Wie im Vorjahr wurde die Tabelle einer jeden Halbserie nach den folgenden Kriterien erstellt:

  1. Anzahl der Siege
  2. Tordifferenz
  3. Erzielte Tore
  4. Ergebnisse der Spiele untereinander
  5. Entscheidungsspiel oder Münzwurf

Nach Ende einer Halbserie qualifizierte sich der Verein mit den meisten Siegen für die Endspiele um die japanische Meisterschaft. Der Sieger der Endspiele qualifizierte sich als japanischer Meister für die Asian Club Championship 1995/96.

Durch die Aufstockung von 10 auf 12 Mannschaften änderte sich die Anzahl der zu absolvierenden Partien pro Team; statt 36 waren nun 44 Spiele auszutragen.

Teilnehmende Vereine[Bearbeiten]

Insgesamt nahmen zwölf Mannschaften an der Spielzeit teil. Zusätzlich zu den 10 Vereinen der Premierensaison stiegen die Firmenteams der japanischen Konzerne Fujita Kogyo und Yamaha Motors aus der Japan Football League auf. Beide Mannschaften änderten daraufhin ihre Namen; aus Fujita Kogyo wurde Bellmare Hiratsuka, Yamaha Motors benannte sich in Júbilo Iwata um.

Verein Stadt/Region
Bellmare Hiratsuka Hiratsuka, Kanagawa
Gamba Osaka Suita, Osaka
JEF United Ichihara Ichihara, Chiba
Júbilo Iwata Iwata, Shizuoka
Kashima Antlers Kashima, Ibaraki
Nagoya Grampus Eight Nagoya, Aichi
Sanfrecce Hiroshima Hiroshima, Hiroshima
Shimizu S-Pulse Shizuoka, Shizuoka
Urawa Red Diamonds Urawa, Saitama
Verdy Kawasaki Kawasaki, Kanagawa
Yokohama Flügels Yokohama, Kanagawa
Yokohama Marinos Yokohama, Kanagawa

Erste Halbserie[Bearbeiten]

Die erste Hälfte der Saison wurde zwischen dem 12. März und dem 15. Juni ausgetragen. Titelsponsor der Halbserie war der Getränkehersteller Suntory.

Tabelle[Bearbeiten]

Verein Spiele S N T GT Diff. Kommentare
1 Sanfrecce Hiroshima 22 17 5 44 26 18 Qualifikation zur Suntory Championship 1994
2 Shimizu S-Pulse 22 16 6 41 25 16
3 Kashima Antlers 22 16 6 45 32 13
4 Verdy Kawasaki 22 14 8 43 21 22
5 Yokohama Flügels 22 13 9 36 27 9
6 JEF United Ichihara 22 10 12 34 43 -9
7 Júbilo Iwata 22 9 13 27 32 -5
8 Nagoya Grampus Eight 22 9 13 23 28 -5
9 Yokohama Marinos 22 8 14 29 35 -6
10 Gamba Osaka 22 7 15 37 46 -9
11 Bellmare Hiratsuka 22 7 15 27 54 -27
12 Urawa Red Diamonds 22 6 16 26 43 -17

Stand: Ende der Saison[2]

Kreuztabelle[Bearbeiten]

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Halbserie dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

Spiele, die mit "GG" markiert sind, endeten mit Golden Goal. Spiele, die mit einem hochgestellten Ergebnis markiert sind, endeten nach Elfmeterschießen; "1:14:3" bedeutet hierbei, dass die Heimmannschaft das Spiel, welches nach Ablauf der Spielzeit 1:1 stand, mit 4:3 im Elfmeterschießen gewann.

Suntory Series 1994 BEL GAM JEF JÚB KSM NGE SFR SPU URA VER YOF YOM
Bellmare Hiratsuka 1:2GG 2:3 2:1 1:3 2:0 1:15:4 0:1 2:4 0:3 1:4 1:0GG
Gamba Osaka 3:2GG 3:0 3:0 1:3 3:0 1:2GG 0:2 1:2 1:3 1:3 2:3
JEF United 1:2 5:1 0:2 2:3GG 0:1 1:3 1:2GG 3:2 0:1GG 2:1GG 3:2GG
Júbilo Iwata 1:2 0:2 2:3 1:2 1:0 1:2 4:2 1:0GG 2:0 1:2 2:0
Kashima Antlers 4:0 3:2GG 1:2 1:0 2:1 0:2 3:2GG 4:2 2:1GG 3:2 2:1GG
Nagoya Grampus Eight 2:1 0:2 0:1 1:0 2:1GG 1:0 0:1GG 7:2 1:0 0:2 2:0
Sanfrecce Hiroshima 4:2 3:35:4 4:2 3:0 2:0 2:0 1:3 1:0 0:5 2:1 1:2
Shimizu S-Pulse 4:1 4:1 3:0 1:0GG 3:33:4 2:1 1:2 2:1GG 2:1 1:0 0:3
Urawa Red Diamonds 4:1 2:1 0:2 0:1 1:4 0:1 0:1 0:2 0:1GG 3:0 2:1GG
Verdy Kawasaki 5:1 2:0 3:0 3:2 3:0 2:1 1:4 2:0 3:0 0:1GG 1:2
Yokohama Flügels 3:0 3:2 4:1 1:2 1:0GG 1:0 1:2 1:2 2:1GG 1:15:3 1:0
Yokohama Marinos 1:2 3:2 1:2GG 2:3 0:1 3:2 0:2 0:1 2:0 1:2 2:1GG

Stand: Ende der Saison[3]

Zweite Halbserie[Bearbeiten]

Die zweite Hälfte der Saison wurde zwischen dem 10. August und dem 19. November ausgetragen. Titelsponsor der Halbserie war NICOS, eine Marke der Bankengruppe Nippon Shinpan.

Tabelle[Bearbeiten]

Verein Spiele S N T GT Diff. Kommentare
1 Verdy Kawasaki 22 17 5 48 26 22 Qualifikation zur Suntory Championship 1994
2 Bellmare Hiratsuka 22 16 6 48 26 22
3 Yokohama Marinos 22 14 8 44 26 18
4 Sanfrecce Hiroshima 22 12 10 27 31 -4
5 Kashima Antlers 22 11 11 44 36 8
6 Shimizu S-Pulse 22 11 11 28 31 -3
7 Júbilo Iwata 22 11 11 29 37 -8
8 Yokohama Flügels 22 9 13 31 33 -2
9 JEF United Ichihara 22 9 13 35 42 -7
10 Gamba Osaka 22 8 14 29 36 -7
11 Urawa Red Diamonds 22 8 14 33 51 -18
12 Nagoya Grampus Eight 22 6 16 33 54 -21

Stand: Ende der Saison[2]

Kreuztabelle[Bearbeiten]

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Halbserie dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

Spiele, die mit "GG" markiert sind, endeten mit Golden Goal. Spiele, die mit einem hochgestellten Ergebnis markiert sind, endeten nach Elfmeterschießen; "1:14:3" bedeutet hierbei, dass die Heimmannschaft das Spiel, welches nach Ablauf der Spielzeit 1:1 stand, mit 4:3 im Elfmeterschießen gewann.

NICOS Series 1994 BEL GAM JEF JÚB KSM NGE SFR SPU URA VER YOF YOM
Bellmare Hiratsuka 3:0 3:1 1:0 3:1 2:0 4:1 2:1 2:0 2:1 2:1GG 0:4
Gamba Osaka 0:3 1:2 1:15:4 0:1 5:3 1:13:4 1:0 4:1 1:3 1:3 0:03:4
JEF United 2:1 5:2 5:1 1:4 2:0 0:1GG 1:0 3:4 1:3 0:3 2:3
Júbilo Iwata 3:1 2:25:4 1:0 3:2 2:3GG 0:04:3 2:1 2:1 2:1GG 0:2 1:2
Kashima Antlers 3:1 1:2 0:1 2:22:4 3:35:4 1:0GG 1:2 2:0 2:24:5 1:2 2:1
Nagoya Grampus Eight 0:4 2:3GG 3:1 4:1 2:4 1:0GG 0:2 4:2 1:2 0:3 1:6
Sanfrecce Hiroshima 1:6 1:14:3 1:0GG 0:07:6 2:4 4:0 0:1 1:0 3:2 4:1 2:1
Shimizu S-Pulse 1:0 1:0 1:11:3 0:1GG 3:1 2:1 2:1 5:4GG 1:2 0:3 1:3
Urawa Red Diamonds 1:4 1:0 3:2GG 2:0 2:4 1:14:3 0:2 2:0 1:3 3:1 3:6
Verdy Kawasaki 1:2 2:1 3:1 4:1 2:1 2:1GG 0:1 5:1 2:1 2:0 1:0
Yokohama Flügels 3:0 0:2 1:2 1:3 0:2 1:2GG 3:1 0:2 0:1 2:3 1:0
Yokohama Marinos 1:2 0:1GG 3:2 2:1 2:24:3 2:1 3:0 0:1 3:0 0:2 2:0

Stand: Ende der Saison[3]

Suntory Championship[Bearbeiten]

Hinspiel[Bearbeiten]

Paarung Sanfrecce HiroshimaVerdy Kawasaki
Ergebnis 0:1 (0:1)
Datum 26. November 1994
Stadion Hiroshima Big Arch, Hiroshima
42.316 Zuschauer
Tore 0:1 Tsuyoshi Kitazawa (35.)


Rückspiel[Bearbeiten]

Paarung Verdy KawasakiSanfrecce Hiroshima
Ergebnis 1:0 (0:0)
Datum 2. Dezember 1994
Stadion Olympiastadion, Tokio
50.512 Zuschauer
Tore 1:0 Ruy Ramos (80.)


Gesamttabelle[Bearbeiten]

Verein Spiele S N T GT Diff. Kommentare
Verdy Kawasaki 44 31 13 91 47 44 Meister 1994
Teilnahme an der Asian Club Championship 1995/96
Sanfrecce Hiroshima 44 29 15 71 57 14
3 Kashima Antlers 44 27 17 89 68 21
4 Shimizu S-Pulse 44 27 17 69 56 13
5 Bellmare Hiratsuka 44 23 21 75 80 -5
6 Yokohama Marinos 44 22 22 73 61 12
7 Yokohama Flügels 44 22 22 67 60 7
8 Júbilo Iwata 44 20 24 56 69 -13
9 JEF United Ichihara 44 19 25 69 85 -16
10 Gamba Osaka 44 15 29 66 82 -16
11 Nagoya Grampus Eight 44 15 29 56 82 -26
12 Urawa Red Diamonds 44 14 30 59 94 -35

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. J.League Clubs and Japan National Team 1994 Complete Match Fixtures and Results. 1994 J.LEAGUE Results and Table. 22. November 2011, abgerufen am 18. Januar 2014 (englisch).
  2. a b Japan 1994. RSSSF, 9. Oktober 2008, abgerufen am 17. Januar 2014 (englisch).
  3. a b J.League Clubs and Japan National Team 1994 Complete Match Fixtures and Results. 22. November 2011, abgerufen am 17. Januar 2014 (englisch).