JFK Olimps

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olimps Riga
Olimps Riga
Voller Name Jauniešu futbola klubs Olimps/
Rīgas Futbola skolu
Gegründet 2005
Stadion Daugava-Stadion
Plätze 5.683
Präsident Raimonds Laizāns
Trainer Anton Joore
Liga LMT Virslīga
2011 9. Platz
Heim
Auswärts

Olimps Riga (offiziell Jauniešu futbola klubs Olimps/Rīgas Futbola skolu) ist ein lettischer Fußballverein aus der Hauptstadt Riga.

Der Vereinsname bedeutet auf Deutsch ‚Jugendfußballklub Olymp/Rigaer Fußballschule‘.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Verein wurde 2005 gegründet, da in der höchsten Spielklasse des Landes, der Virslīga, nur sieben Mannschaften gemeldet waren. Daher wurde mit Nachwuchsspielern der zweiten Mannschaften von Skonto Riga, Metalurgs Liepaja und FK Ventspils ein neuer Klub gebildet, so dass der Spielbetrieb der Virslīga mit acht Mannschaften stattfinden konnte.

Olimps stieg am Ende der Saison als Vorletzter ab, schaffte aber 2006 als Meister der 1. līga (zweithöchste Spielklasse) den sofortigen Wiederaufstieg.

Im Jahr 2007 unterlag Olimps im lettischen Pokalfinale FK Ventspils mit 0:3. 2009 erfolgte der Zusammenschluss von JFK Olimps/ASK mit der Fußballschule Rīgas Futbola skolu.

Die Heimspielstätte ist das 5.683 Zuschauer fassende Daugava-Stadion (Daugavas stadions), Trainer ist seit 2008 der Niederländer Anton Joore.

Weblinks[Bearbeiten]