JS Kabylie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
JS Kabylie
Logo
Voller Name Jeunesse Sportive de Kabylie
Gegründet 1946
Stadion Stade du 1er Novembre 1954,
Tizi Ouzou, Algerien
Stade 5 Juillet 1962 (Afrikapokalspiele)
Algier, Algerien
Plätze 35.000 bzw. 66.000
Homepage www.js-kabylie.fr
Liga Ligue National de Football
2012/13 7. Platz
Heim
Auswärts

Jeunesse Sportive de Kabylie, auch bekannt unter den Abkürzungen JSK (Tifinagh-Transliteration: ⵊⵙⴽ) oder JS Kabylie, ist ein algerischer Fußballverein aus Tizi Ouzou aus der Region Kabylei. Die Fans von JSK sind traditionell Berber (Kabylen), deshalb ist die Schrift auf dem Vereinswappen in Tifinagh und nicht wie bei den anderen Vereinen Algeriens auf arabisch verfasst.

Der 1946 gegründete Verein gehört zu den reichsten und erfolgreichsten Klubs Afrikas. Neben 13 nationalen Meisterschaften konnten bereits sechs Erfolge in den verschiedenen Pokalen der CAF gefeiert werden.

Im Sommer 2014 erlangte der Verein internationale Bekanntheit, weil der Kameruner Albert Ebossé Bodjongo während eines Spiels durch einen geworfenen Gegenstand so schwer am Kopf verletzt wurde, dass er wenig später verstarb.

Ehemalige Namen[Bearbeiten]

  • JS Kawkabi von 1974 bis 1977
  • JE Tizi Ouzou von 1977 bis 1989

Erfolge[Bearbeiten]

  • Algerische Meisterschaft
    • Meister : 1973, 1974, 1977, 1980, 1982, 1983, 1985, 1986, 1989, 1990, 1995, 2004, 2006, 2008
    • Vize-Meister : 1978, 1979, 1981, 1988, 1994, 1999, 2002, 2005, 2007, 2009
  • Algerischer Pokal
    • Sieger : 1977, 1986, 1992, 1994, 2011
    • Finalist : 1979, 1991, 1999, 2004
  • CAF Cup
    • Sieger : 2000, 2001, 2002

Weblinks[Bearbeiten]