Jaagsiekte-Schaf-Retrovirus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jaagsiekte Schaf-Retrovirus
Systematik
Reich: Viren
Ordnung: nicht klassifiziert
Familie: Retroviridae
Unterfamilien: Orthoretrovirinae
Gattung: Betaretrovirus
Art: Jaagsiekte Schaf-Retrovirus
Taxonomische Merkmale
Genom: (+)ssRNA linear
Baltimore: Gruppe 6
Symmetrie: ikosaedrisch/exzentrisch
Hülle: vorhanden
Wissenschaftlicher Name
Jaagsiekte sheep retrovirus (engl.)
Taxon-Kurzbezeichnung
JSRV
Links

Das Jaagsiekte Schaf-Retrovirus (JSRV) ist ein Retrovirus der Schafe und führt nach Infektion zu einer ansteckenden Krebserkrankung, der Lungenadenomatose der Schafe, einem broncho-alveolären Adenokarzinom. Der Name Jaagsiekte stammt aus dem südafrikanischen Afrikaans und bezieht sich auf die Begriffe Jagd und Krankheit (siekte = Siechtum). Das Virus ist bei Schafen und Ziegen weit verbreitet (insbesondere Südafrika und Großbritannien). JSRV wurde 1983 zum ersten Mal beschrieben [1]. Die vollständige Nukleotidsequenz eines Virusisolats wurde erstmals 1992 veröffentlicht.[2] Mittlerweile gilt als bewiesen, dass JSRV die Ursache der Lungenadenomatose der Schafe ist.[3]

Das besondere an JSRV ist seine Fähigkeit, alleine durch ein JSRV-Hüllprotein (Env), das als Onkoprotein wirkt, im infizierten Organismus zu einer Krebserkrankung zu führen. Wie die Hüllproteine die Steuerung der Zellteilung und damit die Transformation der Zielzelle auslösen und die unkontrollierten Zellteilungen in Gang setzen, ist noch nicht exakt bekannt. Entweder lagert sich das Hüllprotein an einen Rezeptor der Zellmembran an, was zu einer Aktivierung weiterer Informationswege im Zellinneren führt, oder aber es kommt zu einer Beeinflussung steuernder Gene im Zellinneren direkt durch das Protein.

Zielzellen dieses Virus sind Typ II Pneumozyten. Ein noch unbekanntes Lentivirus könnte bei der Infektion durch JSRV eine zusätzliche Rolle spielen.

Das als erstes geklonte Schaf Dolly musste nach einer JSRV-Infektion und folgender Erkrankung eingeschläfert werden.

Die Inkubationszeit ist sehr lang und kann Monate bis mehrere Jahre betragen. Eine kausale Therapie ist nicht bekannt.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Verwoerd DW, Payne AL, York DF, Myer MS.: Isolation and preliminary characterization of the jaagsiekte retrovirus (JSRV). Onderstepoort J Vet Res. 1983;50(4):309-16. PMID 6676694
  2. York DF, Vigne R, Verwoerd DW, Querat G. Nucleotide sequence of the jaagsiekte retrovirus, an exogenous and endogenous type D and B retrovirus of sheep and goats. J Virol. 1992;66(8):4930-9. PMID 1629959
  3. Palmarini M, Sharp JM, de las Heras M, Fan H: Jaagsiekte sheep retrovirus is necessary and sufficient to induce a contagious lung cancer in sheep. Journal of Virology, August 1999, p. 6964-6972, Vol. 73, No. 8, Volltext