Jaarsveld

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit der vormals selbstständigen Gemeinde Jaarsveld in der niederländischen Provinz Utrecht. Für weitere Bedeutungen siehe Jaarsveld (Begriffsklärung).
Karte der Hohen Herrlichkeit Jaarsveld (Jaersveld), durch Joan Blaeu (1665)
Polderhaus
Huis te Jaarsveld
Reformierte Kirche von Jaarsveld

Jaarsveld beschreibt eine vormals selbstständige Gemeinde der niederländischen Provinz Utrecht sowie die ehemalige hoge en vrije Heerlijkheid Jaarsveld.[1]

Chronik[Bearbeiten]

Die vormalige Gemeinde und heutige Ortschaft Jaarsveld ist aus der gleichnamigen Herrlichkeit entstanden. Die Herrlichkeit Jaarsveld (mit Willige Langerak) waren ursprünglich im Besitz der Herren Uten Goye. Sie und deren Nachfolger führten den Titel Heer oder Vrijheer van Jaarsveld. Im Jahre 1327 ging Jaarsveld mit dem Herrschaftssitz Burg Veldenstein mit der Hohen Gerichtsbarkeit an die Grafschaft Holland, derweilen Willige Langerak ein Utrechter Lehen blieb. Im 15. Jahrhundert waren die Herren van Arkel im Besitz von Jaarsveld. Über deren Nachfolger, den Herren von Vianen gelangte die Herrlichkeit an das Haus Egmond und im Jahre 1518 durch die Heirat von Anna von Egmond-Buren mit Wilhelm I. von Oranien-Nassau an das Haus Oranien. Im Jahre 1608 verkaufte Philipp Wilhelm von Oranien-Nassau Jaarsveld an den Amsterdamer Kaufmann Johan Michielsz van Verlaer. Da die Herrlichkeit Holland und Utrecht verpflichtet war, brachte sie Simon van Alteren im Jahre 1640 gegen die Proteste Utrechts endgültig unter die Oberhoheit Hollands.[2] Im Jahre 1673 wurde das Schloss Veldenstein durch französische Truppen verwüstet. Hernach wurde durch die damaligen Besitzer, den Herren Van Voorst tot Voorst und den De Graeff, das kleine Landhaus Huis te Jaarsveld erbaut. Im 18. Jahrhundert war Jaarsveld den De Witts angehörig. Unter ihrer Herrschaft zählte die Herrlichkeit zur Mitte des Jahrhunderts 195 Häuser und 1020 Morgen Grund.

Im Jahre 1795, bei der der Ausrufung der Batavischen Republik wurden alle Herrlichen Rechte aufgehoben. Im Jahre 1805 ist die Herrlichkeit Jaarsveld an Utrecht zurückgegangen, bei der sie bis zum vormalen Ende der Herrlichkeiten im Jahre 1923 und darüber hinaus verblieben ist. Die Einwohnerzahl aus dem Jahre 1840 betrug 1.079 Einwohner welche auf 148 verteilt waren. Hundert Jahre später verfügte Jaarsveld über 1.412 Einwohner in 338 Häuser und 1.307 Hektar Grund. Im Jahre 1943 hatte Jaarsveld seine Selbstständigkeit verloren und wurde in die Gemeinde Lopik eingegliedert.[3] Zwischen den Jahren 1937-1970 wurde in Jaarsveld ein professionelles Minigolfturnier im Middengolfzender Jaarsveld ausgetragen. Im Jahre 2001 hatte der Ortskern von Jaarsveld 248 Einwohner und 83 Häuser auf einer Fläche von 0,07 km². Mitsamt den Randsiedlungen kommt Jaarsveld auf ca 330 Einwohner.

Reformierte Kirche Jaarsveld[Bearbeiten]

Der Grundstock der Kirche beruht im 14. Jahrhundert, wovon noch heutzutage das Kirchenschiff rührt. Das heutige Aussehen mit dem robusten Toren und Chor stammt aus der Zeit um 1500. Das Interieur umfasst die Grabstätten aus dem 15. Jahrhundert, Glasmalereien aus derselben Zeit sowie eine Orgel aus dem Jahre. Im Jahre 2001 hatte die Reformierte Gemeinde Jaarsveld eine zehnjährige Renovierung ihrer Kirche gestartet.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Google Buchsuche: Herrlichkeit Jaarsveld in Hedendaagsche historie, of tegenwoordige staat van alle volkeren, Bd. XVII, 7, Isaak Tirion, Amsterdam 1748, Seite 569
  2. De definitieve vorm van het graafschap (1300-1795)
  3. Geschichte und heutiger Überblick Jaarsvelds
  4. Hervormde kerk von Jaarsveld

Weblinks[Bearbeiten]