Jabal Amel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jabal Amel (ar: جبل عامل, teilweise auch gelistet als Dschabal Amil) ist die historische Bezeichnung des südlichen Libanon bis zur Gründung des modernen Libanon im Jahre 1920.

Name[Bearbeiten]

Jabal Amel bedeutet Berge des Amil und ist nach dem Stamm der "Amila" (auch Banu Amela) benannt. Diese Bergregion wird hauptsächlich von Schiiten bewohnt.[1]. Jabal Amel ist auch gleichbedeutend mit dem nördlichen Teil des historischen Galiläa.

Orte[Bearbeiten]

Größere Orte des Jabal Amel sind Tyre, Sarafand, Nabatäa, Tibnine und Bint Dschubeil.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.eslam.de/begriffe/d/dschabal_amil.htm