Jabneel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick auf Jabneel

Jabneel (hebr. ‏יַבְנְאֵל‎, Gott baut; auch: Jamma oder Jemma, biblischer Stadtname; andere Schreibweisen: Jawneel oder Javneel) ist eine Moschawa und seit 1951 ein Lokalverband im Nordbezirk Israels südwestlich von Tiberias mit (2006) 2900 zumeist jüdischen Einwohnern.

Die jüdische Kolonie wurde am 7. Oktober 1901[1] durch die Jewish Colonization Association auf Boden gegründet, den Baron Edmond de Rothschild angekauft hatte.

Söhne und Töchter[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jabneel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mordecai Naor: Eretz Israel: das 20. Jahrhundert, Könemann, Köln, 1998, ISBN 3-89508-594-4, S. 15