Jacek Karpiński

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Der AKAT-1

Jacek Karpiński (* 9. April 1927 in Turin, Italien; † 21. Februar 2010 in Breslau, Polen) war ein polnischer Pionier der Informatik.

Karpiński war Soldat des Batalion Zośka während des Warschauer Aufstands. Er war für die Entwicklung einer der ersten Algorithmen und Techniken für Texterkennung und Bilderkennung verantwortlich. Er war auch Konstrukteur eines der ersten Minicomputer, dem K-202. Wegen der damaligen Politik in der Computerentwicklung in Polen ging dieser allerdings nie in die Massenproduktion. Karpiński gründete das Labor für künstliche Intelligenz an der Polnischen Akademie der Wissenschaften.

AKAT-1[Bearbeiten]

Der AKAT-1 war der erste Transistor Differential Analyzer, der von Karpiński 1959 konstruiert wurde. Er wurde zur Lösung von Differentialgleichungen verwendet.