Jacek Pyl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jacek Pyl OMI (* 17. August 1962 in Garwolin, Polen) ist Weihbischof des Bistums Odessa-Simferopol.

Leben[Bearbeiten]

Jacek Pyl trat der Ordensgemeinschaft der Oblaten bei und der Erzbischof von Posen, Jerzy Stroba, weihte ihn am 20. Juni 1988 zum Priester.

Am 23. November 2012 ernannte ihn Papst Benedikt XVI. zum Titularbischof von Nova Sinna und bestellte ihn zum Weihbischof in Odessa-Simferopol. Der Bischof von Odessa-Simferopol, Bronisław Bernacki, spendete ihm am 5. Januar 2013 die Bischofsweihe; Mitkonsekratoren waren Mieczysław Mokrzycki, Erzbischof von Lemberg, und Thomas Edward Gullickson, Apostolischer Nuntius in der Ukraine.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Eintrag zu Jacek Pyl auf catholic-hierarchy.org (englisch)