Jack’s Playground

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jack’s Playground ist eine Pornofilmreihe der Produktionsfirma Digital Playground. Regisseur der seit 2003 produzierten Reihe ist Robby D. Sie ist dem Genre des Gonzo-Films zuzuordnen. Die Serie unterscheidet sich von anderen Gonzofilmen durch ihre Humor-Elemente. Mittlerweile sind 38 Folgen erschienen und die Reihe wurde mehrfach mit Preisen ausgezeichnet.

Jack’s Playground ist als Satire auf Reality-Serien angelegt. In dem Film sind kleinere Witze eingebaut, wie zum Beispiel Publikumslacher. Zudem gibt es zwischendurch Trickfilmsequenzen zu sehen, kurze Werbepausen, sowie mit Gummipuppen nachgestellte Kurzfilme. Eine weitere Besonderheit ist die Einblendung von Sprechblasen, die im Bild auftauchen. Darstellerinnen sind auch bekannte Pornostars. In der ersten Folge aus dem Jahr 2003 spielen unter anderem Katja Kassin, Justine Joli und Penny Flame. In Folge 2 sind unter anderem Belladonna und Evan Stone zu sehen, in Folge 3 unter anderem die Darsteller Monica Sweetheart und Jesse Jane.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2005: AVN Award „Best Gonzo Series“
  • 2007: AVN Award „Best Vignette Series“
  • 2008: XBIZ Award „Best Gonzo Series“
  • Venus Award „Best Gonzo Series“
  • Nightmoves Award „Best Gonzo Series“

Ableger[Bearbeiten]

Mittlerweile sind bei Digital Playground auch die folgenden Genre-orientierten Filmreihen desselben Regisseurs erschienen:

Darstellerliste[Bearbeiten]

Jack's Playground[Bearbeiten]

Jack’s Teen America[Bearbeiten]

Jack’s POV[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]