Jack Frost (Film 1998)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Jack Frost
Originaltitel Jack Frost
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1998
Länge 97 Minuten
Altersfreigabe FSK o. A.
Stab
Regie Troy Miller
Drehbuch Steven Bloom,
Jeff Cesario,
Mark Steven Johnson,
Jonathan Roberts
Produktion Irving Azoff,
Mark Canton
Musik Trevor Rabin
Titelsong: Michael Keaton
Kamera László Kovács
Schnitt Lawrence Jordan
Besetzung

Jack Frost ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Troy Miller aus dem Jahr 1998. Den Titelsong „Don’t Lose Your Faith“ singt Michael Keaton.

Handlung[Bearbeiten]

Der Musiker Jack Frost lebt in einer Stadt in Colorado. Er verspricht seinem Sohn Charlie häufig, zusammen mit ihm Zeit zu verbringen, was er nicht halten kann. Seine Band hat am Heiligen Abend einen Auftritt. Jack will rechtzeitig daheim sein, fährt mit seinem Auto zu schnell und verunglückt tödlich.

Ein Jahr später baut Charlie einen Schneemann, dem er die Sachen seines Vaters gibt. Der Geist von Jack übernimmt die Kontrolle über den Schneemann, der sprechen und sich bewegen kann. Er verbringt mit seinem Sohn etwas Zeit, dann verabschiedet er sich von Charlie und von seiner früheren Frau Gabby. Der Geist kehrt ins Jenseits zurück.

Kritiken[Bearbeiten]

Jane Horwtiz bezeichnete den Film in der Washington Post vom 11. Dezember 1998 als „formelhaft“, „derb“, „klebrig sentimental“ („stickily sentimental“) und „ohne Charme“. Er sei ein besonders schlechtes Beispiel eines in den Ausschüssen konzipierten Hollywood-Films („its movie-by-committee worst“). Sie lobte die Darstellungen von Kelly Preston und Joseph Cross, aber Michael Keaton schaffe es nicht, das „lahme Geplapper“ von Jack Frost amüsant zu vermitteln.[1]

Das Lexikon des internationalen Films schrieb, der Film sei „schablonenhaft entwickelt“ und verliere sich in „pathetischen Gefühlsduseleien“. Ihm würden „Leichtigkeit“ wie auch „Fantasie“ fehlen.[2]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Mika Boorem wurde im Jahr 1999 für den YoungStar Award nominiert.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Film wurde in Kalifornien und in Reno (Nevada) gedreht.[3] Seine Produktion kostete schätzungsweise 50 Millionen US-Dollar. Der Film spielte in den Kinos der USA ca. 34,5 Millionen US-Dollar ein, im Vereinigten Königreich – ca. 1,6 Millionen Pfund Sterling.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kritik von Jane Horwtiz
  2. Jack Frost im Lexikon des Internationalen Films
  3. Drehorte für Jack Frost
  4. Business Data for Jack Frost