Jack Higgins

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jack Higgins (* 27. Juli 1929 als Harry Patterson in Newcastle upon Tyne) ist ein britischer Autor.

Leben[Bearbeiten]

Higgins wurde 1929 unter dem bürgerlichen Namen Harry Patterson geboren. Nach kurzer Zeit zogen er und seine Mutter nach Belfast (Nordirland). Dies verschaffte ihm die problematische Erfahrung, Zeuge von IRA-Attentaten zu werden. Offenbar jedoch faszinierten diese Freiheitskämpfer den jungen Briten, sodass er nach seinem Armeeaustritt und einem erfolgreichen Medienwissenschafts-Studium über größtenteils irische Helden zu schreiben begann. Sein bis heute weltweit am meisten gelesener Roman ist Der Adler ist gelandet (The eagle has landed), der ihn mit einem Schlag in den weltweiten Bestsellerlisten zu einem Synonym für spannende Agententhriller machte. Heute lebt der Thrillerautor mit seiner Frau auf der britischen Kanalinsel Jersey.

Die 1959 geborene Autorin Sarah Patterson, die den Roman Einst ein Sommer verfasst hat, ist seine Tochter.[1]

Auszeichnungen/ Ehrungen[Bearbeiten]

Werke[Bearbeiten]

Der von vielen als "Großmeister der Thriller" bezeichnete Higgins schrieb unter anderem folgende Bücher:

  • Sad Wind from the Sea (1959, dt. Das Dunkel der Lagune)
  • Cry of the Hunter (1960, dt. Gehetzt bis zum Morgen / Schrei in der Nacht)
  • The Thousand Faces of Night (1961, dt. Gesichter der Nacht)
  • Comes the Dark Stranger (1962, dt. Dunkler Fremder)
  • The Testament of Caspar Schultz (1962 später als The Bormann Testament, keine deutsche Übersetzung)
  • Pay the Devil (1963, erst 2001 nach einer Überarbeitung unter dem Titel Tag der Rache in Deutschland erschienen)
  • Wrath of the Lion (1964, dt. Zorn des Löwen)
  • The Iron Tiger (1966, dt. Der eiserne Tiger)
  • In the Hour before Midnight (1969, dt. Nacht ohne Erbarmen)
  • A Game for Heroes (1970, dt. Heldenspiel, zuerst unter Pseudonym James Graham)
  • A Prayer for the Dying (1973, dt. Die Mordbeichte oder Auf den Schwingen des Todes)
  • The Eagle has landed (1975, dt. Der Adler ist gelandet)
  • Day of Judgement (1978, dt. Der Schrei aus der Kälte)
  • To Catch a King (1979, dt. Königsjagd)
  • Solo (1980, dt. Solo)
  • Stormwarning (1981, dt. Feindfahrt)
  • Luciano´s Luck (1982, dt. Luciano)
  • Touch the Devil (1982, dt. "Die Teufelsrose")
  • Exocet (1983, dt. Exocet)
  • Confessional (1985, dt. Die Stunde des Jägers)
  • Night of the fox (1986, dt. Nacht der Füchse)
  • A Season in Hell (1989, dt. Hölle auf Zeit)
  • Cold Harbour (1990, dt. Das große Doppelspiel)
  • The Eagle Has Flown (1991, dt. Der Adler ist entkommen)
  • Eye of the storm (1992, Die Lerche fliegt im Morgengrauen)
  • Thunder Point (1993, dt. Das Geheimnis von U 180)
  • On Dangerous Ground (1994, dt. Die Hongkong-Papiere)
  • Angel of Death (1995, dt. Die Todesbraut)
  • Drink with the devil (1996, dt. Goldspur des Todes )
  • The President's Daughter (1997, dt. Die Tochter des Präsidenten)
  • Flight of Eagles (1998, dt. Der Flug der Adler)
  • The White House Connection (1998, dt. An höchster Stelle)
  • Day of Reckoning (2000, dt. Stunde der Angst)
  • Edge of Danger (2001, dt. Auge um Auge)
  • The Keys of Hell' (2001, dt. Schlüssel zur Hölle; vom Autor überarbeitete und mit einer neuen Rahmenhandlung versehene Ausgabe von 1985; (c) 1965)
  • Midnight Runner (2002, dt. Mitternachtsjäger)
  • Bad Company (2003, dt. Im Auftrag des Bösen)
  • Dark justice (2004, dt. Netzwerk des Bösen)
  • Without Mercy (2005, dt. Gesetz des Todes)
  • Killing Ground (Feb. 2008)
  • Rough Justice (Aug. 2008)
  • A Darker Place (Jan. 2009)
  • The Wolf at the Door (Jan. 2010)
  • The Judas Gate (Sep. 2010)
  • A Devil Is Waiting (Jan. 2012)
  • The Death Trade (Mai 2014)

Verfilmungen[Bearbeiten]

  • 1972: Zum Teufel mit Hosianna (The Wrath of God)
  • 1976: Der Adler ist gelandet
  • 1983: Die Windsor-Papiere: Königsjagd (To catch a king)
  • 1987: Auf den Schwingen des Todes
  • 1995: Jack Higgins: Das Abkommen (On dangerous ground)
  • 1995: Jack Higgins: Die Krieger (1) (Eye oft the storm I)
  • 1995: Jack Higgins: Die Krieger (2) (Eye oft the storm II)
  • 1996: Thunder Point/Das Windsor Protokoll - Verschollen in der Karibik Teil 1 & 2 (Thunder Point/The Windsor Protocoll)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.amazon.com/Distant-Summer-Sarah-Patterson/dp/0671442325

Weblinks[Bearbeiten]