Jack Osbourne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jack Osbourne auf dem Tribeca Film Festival 2011

Jack Joseph Osbourne (* 8. November 1985 in London, England) ist der Sohn von Ozzy Osbourne und dessen zweiter Frau Sharon. Er hat zwei Schwestern: Aimee und Kelly. Zudem noch zwei Halbgeschwister: Halbbruder Louis und Halbschwester Jessica. Osbourne ist seit dem 7. Oktober 2012 mit der Schauspielerin Lisa Stelly verheiratet,[1] mit der er eine Tochter hat.

Bekannt wurde Jack Osbourne insbesondere durch die Realityshow über seine Familie The Osbournes. Er arbeitete als Talentscout für Epic Records und half seiner Mutter bei der Organisation des Ozzfestes.

Im Jahr 2003 kam Osbourne aufgrund diverser Drogenprobleme in die Schlagzeilen. Nachdem er diese dank einer Therapie 2004 in den Griff bekam, änderte sich sein Leben enorm. Er nahm innerhalb eines Jahres alle überflüssigen Pfunde ab und hat seit 2004 eine eigene Sendung namens Jack Osbourne: Adrenaline Junkie. In dieser absolviert er Extremsportarten. Die Serie wurde in England, den USA, in Kanada und auch in Deutschland (dort auf dem Sender DMAX unter den Namen Jack Osbourne – Jetzt erst recht!) ausgestrahlt.

Im Juni 2012 wurde bekannt, dass Jack Osbourne unter Multipler Sklerose (MS) leidet. Dies haben Untersuchungen ergeben, nachdem Osbourne 60 % seiner Sehkraft im rechten Auge verloren hat. Jack Osbourne will durch die Bekanntgabe seiner Erkrankung das Bewusstsein der Öffentlichkeit für diese Krankheit schärfen.[2]

Filmographie[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Exclusive: Jack Osbourne's wedding only in HELLO!. hellomagazine.com. 8. Oktober 2012. Abgerufen am 9. Oktober 2012.
  2. Jack Osbourne diagnosed with MS auf BBC News 18. Juni 2012.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jack Osbourne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien