Jack Vance

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jack Vance (Anfang der 1980er Jahre)

John Holbrook Vance (* 28. August 1916 in San Francisco, Kalifornien; † 26. Mai 2013 in Oakland, Kalifornien[1]) war ein US-amerikanischer Schriftsteller. Unter dem Namen Jack Vance wurde ein großer Teil seines Werkes im Rahmen der Science-Fiction- und Fantasy-Literatur veröffentlicht. Er verwendete die weiteren Pseudonyme Peter Held, Alan Wade und John van See. Ferner schrieb er drei Kriminalromane unter dem Namen Ellery Queen.[2]

Biografie[Bearbeiten]

Jack Vance mit Banjo und Kazoo (1979)

Vance wuchs auf einer Farm im San Joaquin Valley auf. Er studierte an der University of California erst Bergbau und Physik, schließlich Journalismus. Während des Zweiten Weltkrieges stand er in Diensten der amerikanischen Handelsmarine und übte nach dem Krieg eine ganze Anzahl von Hilfsarbeiter- und Aushilfsjobs aus, bis er sich entschied, Schriftsteller zu werden. Mit seinen Freunden und Kollegen Frank Herbert und Poul Anderson bewohnte er zeitweise ein Hausboot. Er lebte zuletzt mit seiner Familie in Oakland (Kalifornien). Durch seine nahezu vollständige Erblindung war er in seinem Schaffen stark eingeschränkt, so dass die Abstände seiner Buchveröffentlichungen immer größer wurden.

Seine SF-Karriere begann 1945 mit seiner Story The World Thinker, welche in Thrilling Wonder Stories erschien.

1950 schrieb er einen Episodenroman mit dem Titel The Dying Earth, welcher sowohl Science-Fiction- als auch Fantasy-Elemente enthält. In der im ersten Band veröffentlichten Kurzgeschichte Mazirian the Magician beschreibt Vance eine Form der Magie, die auf dem Auswendiglernen von Zaubersprüchen basiert, die sich nach der Anwendung jedoch verbraucht. Diese Idee war Vorbild für die Spieleautoren Gary Gygax und Dave Arneson bei der Entwicklung des Magiesystems ihres Rollenspiel-Regelwerks Dungeons & Dragons. Diese Form der Magie wird im Fantasybereich daher auch Vancian Magic oder Vancian Spellcasting genannt.[3]

Seit 1957 schrieb er auch Kriminalromane, meist unter seinem richtigen Namen. 1961 erhielt er für The Man in the Cage den Edgar Allan Poe Award (kurz Edgar genannt), den Preis der Mystery Writers of America für Kriminalliteratur.

Ab der Mitte der 60er Jahre wandte er sich von den bisher vorrangigen Kurzgeschichten dem Roman zu. Diese waren oft Teile groß angelegter Serien wie die Planet-Of-Adventure-Serie, die Durdane-Trilogie und die Dämonenprinzen-Serie.

Größere Bekanntheit hat er vor allem in Frankreich und den Niederlanden erlangt.

Stil[Bearbeiten]

Obwohl Vance Science Fiction schrieb, maß er typischen Science-Fiction-Elementen – wie beispielsweise Raumschiffen und Weltraumschlachten – nur wenig Bedeutung zu und konzentrierte sich auf seine Charaktere, insbesondere auf das Böse und Niederträchtige, zu dem Menschen in der Lage sind.[4]

Rezension[Bearbeiten]

Dan Simmons sagte über Vance, er sei für ihn „eine Offenbarung, ähnlich wie Proust oder Henry James. Auf einmal bist du mittendrin. Er gewährt dir Blicke auf ganze Welten in einer perfekt abgestimmten Sprache. Wäre er südlich der Grenze geboren worden, hätte man ihn für den Nobelpreis nominiert.“[4]

Michael Chabon meinte: „Jack Vance ist der schmerzhafteste all der Fälle, in denen Autoren nicht die verdiente Ehre erhalten. Wenn The Last Castle oder The Dragon Masters den Namen Italo Calvino trügen, oder einfach nur einen fremden Namen, würde man seine hintergründigen Gedanken erkennen, aber weil er Jack Vance ist und im Amazing Wie-auch-immer-Verlag erscheint, ist dies nicht möglich.“[4]

Neil Gaiman sagte über The Dying Earth: „Ich habe mich in den Stil der Prosa verliebt. Er war elegant, intelligent, jedes Wort wirkte, als wüsste es genau, was es tut.“[4]

Preise und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Bibliografie deutscher Übersetzungen[Bearbeiten]

Kurzgeschichten[Bearbeiten]

Die französische Ausgabe von Die Welten des Magnus Ridolph. 1975.
  • The World-Thinker. 1945 (Der Weltersinner) In: Verlorene Monde (Lost Moons. 1982), München 1986, Heyne 4384 (Ü: Reinhard Heinz)
  • The World-Thinker. 1945 (Der Welten-Denker) In: Die Welt der zehn Bücher (The Narrow Land. 1982), Frankfurt 1988, Ullstein 31169 (Ü: Peter Robert)
  • Dream Castle. 1947 (Traumschloß) In: Verlorene Monde (Lost Moons. 1982), München 1986, Heyne 4384 (Ü: Reinhard Heinz)
  • The King of Thieves. 1949 (König der Diebe) In: Die besten S-F-Stories von Jack Vance (The Worlds of Jack Vance. 1973), Rastatt 1979, Moewig HC (Ü: Leni Sobez)
  • The Potters of Firsk. 1950 (Die Töpfer von Firsk) In: Verlorene Monde (Lost Moons. 1982), München 1986, Heyne 4384 (Ü: Birgit Reß-Bohusch)
  • Chateau D'If. 1950 (Das Schloß der Abenteuer) In: Die Welt der zehn Bücher (The Narrow Land. 1982), Frankfurt 1988, Ullstein 31169 (Ü: Peter Robert)
  • Liane der Wanderer. 1950 (Liane der Wanderer) In: Grüne Magie (Green Magic. 1979), München 1988, Heyne 4478 (Ü: Andreas Brandhorst)
  • Winner Lose All. 1951 (Wer siegt, verliert) In: Verlorene Monde (Lost Moons. 1982), München 1986, Heyne 4384 (Ü: Reinhard Heinz)
  • The Ten Books. 1951 (Die Welt der zehn Bücher) In: Die Welt der zehn Bücher (The Narrow Land. 1982), Frankfurt 1988, Ullstein 31169 (Ü: Peter Robert)
  • The Masquerade on Dicantropus. 1951 (Maskerade auf Dicantropus) In: Die Welt der zehn Bücher (The Narrow Land. 1982), Frankfurt 1988, Ullstein 31169 (Ü: Peter Robert)
  • Brain of the Galaxy. 1951 (Das Gehirn der Galaxis) In:
Die besten S-F-Stories von Jack Vance (The Worlds of Jack Vance. 1973), Rastatt 1979, Moewig HC (Ü: Leni Sobez)
Das Gehirn der Galaxis (The Worlds of Jack Vance. 1973), Rastatt 1984, Moewig, Terra Taschenbuch 363-174 (Ü: Leni Sobez)
Das Gehirn der Galaxis (The Worlds of Jack Vance. 1973), Rastatt 1988, Moewig 3840 (Ü: Leni Sobez)
  • Abercrombie Station. 1952 (Raumstation Abercrombie) In: Das Segel im Sonnenwind (The Best Of Jack Vance. 1976), München 1981, Goldmann Science Fiction 23374 (Ü: Tony Westermayr)
  • The Kokod Warriors. 1952 (Die Kokod-Krieger) In: Die besten S-F-Stories von Jack Vance (The Worlds of Jack Vance. 1973), Rastatt 1979, Moewig HC (Ü: Leni Sobez)
  • The World Between. 1952 (Die Welt dazwischen) In:
Die besten S-F-Stories von Jack Vance (The Worlds of Jack Vance. 1973), Rastatt 1979, Moewig HC (Ü: Leni Sobez)
Das Gehirn der Galaxis (The Worlds of Jack Vance. 1973), Rastatt 1984, Moewig, Terra Taschenbuch 363-174 (Ü: Leni Sobez)
Das Gehirn der Galaxis (The Worlds of Jack Vance. 1973), Rastatt 1988, Moewig 3840 (Ü: Leni Sobez)
  • Sabotage on Sulphur Planet. 1952 (Sabotage auf dem Schwefelplaneten) In: Verlorene Monde (Lost Moons. 1982), München 1986, Heyne 4384 (Ü: Reinhard Heinz)
  • Seven Exits from Bocz, 1952 (Sieben Ausgänge von Bocz) In: Verlorene Monde (Lost Moons. 1982), München 1986, Heyne 4384 (Ü: Reinhard Heinz)
  • The Mitr. 1953 (Mitr) In: Grüne Magie (Green Magic. 1979), München 1988, Heyne 4478 (Ü: Andreas Brandhorst)
  • Fourhundred Blackbirds. 1953 (Vierhundert Amseln) In: Verlorene Monde (Lost Moons. 1982), München 1986, Heyne 4384 (Ü: Reinhard Heinz)
  • Meet Miss Universe. 1955 (Treffen Sie Miss Universum) In: Verlorene Monde (Lost Moons. 1982), München 1986, Heyne 4384 (Ü: Reinhard Heinz)
  • The Gift of Gab. 1955 (Die Gabe der Sprache) In: Staub ferner Sonnen (Dust of Far Suns. 1964), München 1985, Heyne 4202 (Ü: Lore Straßl), Illustriert von Hubert Schweizer
  • The Devil on Salvations Bluff. 1955 (Der Große Teufel) In:
Die besten S-F-Stories von Jack Vance (The Worlds of Jack Vance. 1973), Rastatt 1979, Moewig HC (Ü: Leni Sobez)
Das Gehirn der Galaxis (The Worlds of Jack Vance. 1973), Rastatt 1984, Moewig, Terra Taschenbuch 363-174 (Ü: Leni Sobez)
Das Gehirn der Galaxis (The Worlds of Jack Vance. 1973), Rastatt 1988, Moewig 3840 (Ü: Leni Sobez)
  • The Devil on Salvations Bluff. 1955 (Der Teufel auf der Segensklippe) In: Titan 2. hrsg. von F. Pohl und W. Jeschke, München 1976, Heyne Science Fiction Classics 3507
  • Where Hesperus Falls. 1956 (Wo Hesperos herunterkommt) In: Die Welt der zehn Bücher (The Narrow Land. 1982), Frankfurt 1988, Ullstein 31169 (Ü: Peter Robert)
  • The Men Return. 1957 (Die Menschen kehren zurück) In:
Die besten S-F-Stories von Jack Vance (The Worlds of Jack Vance. 1973), Rastatt 1979, Moewig HC (Ü: Leni Sobez)
Das Gehirn der Galaxis (The Worlds of Jack Vance. 1973), Rastatt 1984, Moewig, Terra Taschenbuch 363-174 (Ü: Leni Sobez)
Das Gehirn der Galaxis (The Worlds of Jack Vance. 1973), Rastatt 1988, Moewig 3840 (Ü: Leni Sobez)
Grüne Magie (Green Magic. 1979), München 1988, Heyne 4478 (Ü: Heinz Nagel)
  • The Miracle Workers. 1958 (Die Wundermacher) In: Grüne Magie (Green Magic. 1979), München 1988, Heyne 4478 (Ü: Andreas Brandhorst)
  • Coup de Grace. 1958 (Der Gnadenstoß) In: Die besten S-F-Stories von Jack Vance (The Worlds of Jack Vance. 1973), Rastatt 1979, Moewig HC (Ü: Leni Sobez)
  • Ullward's Retreat. 1958 (Ullwards Zuflucht) In: Staub ferner Sonnen (Dust of Far Suns. 1964), München 1985, Heyne 4202 (Ü: Lore Straßl), Illustriert von Hubert Schweizer
  • Dodkin's Job. 1959 (Dodkins Job) In: Staub ferner Sonnen (Dust of Far Suns. 1964), München 1985, Heyne 4202 (Ü: Lore Straßl), Illustriert von Hubert Schweizer
  • The Moon Moth. 1961 (Die Mondmotte) In:
Die besten S-F-Stories von Jack Vance (The Worlds of Jack Vance. 1973), Rastatt 1979, Moewig HC (Ü: Leni Sobez)
Das Gehirn der Galaxis (The Worlds of Jack Vance. 1973), Rastatt 1984, Moewig, Terra Taschenbuch 363-174 (Ü: Leni Sobez)
Das Gehirn der Galaxis (The Worlds of Jack Vance. 1973), Rastatt 1988, Moewig 3840 (Ü: Leni Sobez)
Grüne Magie (Green Magic. 1979), München 1988, Heyne 4478 (Ü: Heinz Nagel)
Wege zur Science Fiction, Band 8: Von Matheson bis Shaw. hrsg. von James Gunn (The Road to Science Fiction 4. 1982), München 1992, Heyne 06/97 (Ü: Heinz Nagel)
  • The Moon Moth. 1961 (In letzter Sekunde) In: Das Segel im Sonnenwind (The Best Of Jack Vance. 1976), München 1981, Goldmann Science Fiction 23374 (Ü: Tony Westermayr)
  • Sail 25. 1962 (Minuspunkte) In: Das Segel im Sonnenwind (The Best Of Jack Vance. 1976), München 1981, Goldmann Science Fiction 23374 (Ü: Tony Westermayr)
  • Sail 25. 1962 (Raumsegler Fünfundzwanzig) In: Staub ferner Sonnen (Dust of Far Suns. 1964), München 1985, Heyne 4202 (Ü: Lore Straßl), Illustriert von Hubert Schweizer
  • Green Magic. 1963 (Grüne Magie) In: Grüne Magie (Green Magic. 1979), München 1988, Heyne 4478 (Ü: Andreas Brandhorst)
  • Green Magic. 1963 (Grüne Magier) In: Die Welt der zehn Bücher (The Narrow Land. 1982), Frankfurt 1988, Ullstein 31169 (Ü: Peter Robert)
  • The Pilgrims. 1966 (Die Pilger) In: Grüne Magie (Green Magic. 1979), München 1988, Heyne 4478 (Ü: Andreas Brandhorst)
  • The Secret. 1966 (Das Geheimnis) In: Grüne Magie (Green Magic. 1979), München 1988, Heyne 4478 (Ü: Andreas Brandhorst)
  • The Brains of Earth. 1966 (Die Gehirnparasiten) In: Die besten S-F-Stories von Jack Vance (The Worlds of Jack Vance. 1973), Rastatt 1979, Moewig HC (Ü: Leni Sobez)
  • The Last Castle. 1966 (Das letzte Kastell) In: Das Segel im Sonnenwind (The Best Of Jack Vance. 1976), München 1981, Goldmann Science Fiction 23374 (Ü: Tony Westermayr)
  • The Last Castle. 1966 (Die letzte Burg) In: Der Tag Million (Nebula Award Stories 2. 1967), München 1971, Lichtenberg Verlag (Ü: ???)
  • The Narrow Land. 1967 (Das schmale Land) In: Grüne Magie (Green Magic. 1979), München 1988, Heyne 4478 (Ü: Andreas Brandhorst)
  • Die Welt der zehn Bücher (The Narrow Land. 1982), Frankfurt 1988, Ullstein 31169 (Ü: Peter Robert)
  • Assault on a City. 1974 (Sturm auf die Stadt) In: Verlorene Monde (Lost Moons. 1982), München 1986, Heyne 4384 (Ü: Reinhard Heinz)

Romane (Science-Fiction und Fantasy)[Bearbeiten]

  • The Dying Earth (1950) – deutsch:
    • Die sterbende Erde. München: Heyne 3606 (1978, ISBN 3-453-30970-7) (Ü: Lore Straßl), illustriert von Hubert Schweizer
    • Die sterbende Erde. München: Heyne Science Fiction 3977 (1983) (Ü: Lore Straßl), illustriert von Hubert Schweizer
    • Die sterbende Erde. Bergneustadt: Irle (1995) (Ü: Lore Straßl)
  • Five Gold Bands (1950 /53) – deutsch:
    • Kosmische Vergeltung. Hamburg: Semrau, Der Weltraumfahrer 4 (1958) (Ü: Kurt Maurin), gekürzt?
    • Raumfahrt Verboten. Rastatt: Pabel Utopia 253 (1960) (Ü: Walter K. Baumann), gekürzt?
    • Das Weltraum-Monopol. Rastatt. Moewig, Terra 410 (1965) (Ü: Heinz Zwack), gekürzt?
    • Das Weltraum-Monopol. Rastatt: Moewig Utopia Classics 39 (1982) (Ü: Jürgen Saupe)
    • Das Weltraummonopol. Bergisch Gladbach: Bastei-Lübbe 24308 (2002, ISBN 3-404-24308-0) (Ü: Edda Petri), Illustriert von Johann Peterka
  • Son of the Tree (1951 / 64) – deutsch:
    • Baum des Lebens. Rastatt: Moewig, TERRA ASTRA 226 (1975) (Ü: Lore Straßl), gekürzt
    • Der Baum des Lebens In: Drachenbrut. Bergisch Gladbach: Bastei-Lübbe 24087 (1986) (Ü: Michael Nagula)
    • Der Baum des Lebens In: Drachenbrut (Vier Romane). Bergisch Gladbach: Bastei-Lübbe 23212 (1999) (Ü: Michael Nagula), Illustriert von Johann Peterka
    • Der Baum des Lebens In: Drachenbrut. Augsburg: Weltbild (2004) (Ü: Michael Nagula)
  • Telec (1952) – deutsch:
  • Big Planet (1952 / 57) – deutsch:
    • Verschwörung im All. Hamburg: Semrau, Abenteuer im Weltraum 12 (1954) (Ü: B.W. Jülkenbeck), gekürzt
    • Planet der Ausgestoßenen. Frankfurt: Ullstein (Ullstein 2000) 3256 (1976) (Ü: Michael Pross), gekürzt
    • Planet der Ausgestoßenen. Frankfurt: Ullstein 31117 (1986) (Ü: Michael Pross), gekürzt
    • Planet der Ausgestoßenen. München: Goldmann 25041 (1997) (Ü: Michael Pross), gekürzt
    • Großplanet. Bergneustadt: Irle (2005, ISBN 3-936922-04-7) (Ü: Andreas Irle)
  • Monsters in Orbit [bzw. Abercrombie Station](1952 / 65) – deutsch:
    • Jean – eine von acht.. Bergisch Gladbach: Bastei-Lübbe Science Fiction 23019 (1983, ISBN 3-404-23019-1) (Ü: Hans Wolf Sommer)
  • Slaves of the Klau (bzw. Gold and Iron) (1952/58) – deutsch:
    • Magarak, Planet der Hölle. Balve: Widukind HC (1960) (Ü: Walter Ernsting), gekürzt
    • Magarak, Planet der Hölle. Rastatt: Moewig, Terra 173 (1961) (Ü: Walter Ernsting), gekürzt
    • Sklaven der Klau. Bergneustadt: Irle (2004, ISBN 3-936922-02-0) (Ü: Andreas Irle)
  • Vandals of the Void (1953) – deutsch:
    • Freibeuter des Alls. Bergisch Gladbach: Bastei-Lübbe 21173 (1984, ISBN 3-404-23250-X) (Ü: M.W. Anders)
    • Freibeuter des Alls. Bergisch Gladbach: Bastei-Lübbe 23250 (2002) (Ü: M.W. Anders), Illustriert von Johann Peterka
  • The Houses of Iszm (1954/64) – deutsch:
    • Die lebenden Häuser. Rastatt: Moewig, TERRA ASTRA 283 (1977) (Ü: Lore Straßl), gekürzt
    • Die Häuser von Iszm In: Drachenbrut. Bergisch Gladbach: Bastei-Lübbe 24087 (1986) (Ü: Brigitte Beyer)
    • Die Häuser von Iszm In: Drachenbrut (Vier Romane). Bergisch Gladbach: Bastei-Lübbe 23212 (1999) (Ü: Brigitte Beyer), Illustriert von Johann Peterka
    • Die Häuser von Iszm In: Drachenbrut. Augsburg: Weltbild (2004) (Ü: Brigitte Beyer)
  • To live forever (1956) – deutsch:
    • Start ins Unendliche , Hamburg: Semrau, Abenteuer im Weltraum 18 (1959) (Ü: Bodo Wiethoff), gekürzt
    • Start ins Unendliche. München: Heyne Science Fiction 3111 (1968) (Ü: Wulf Bergner), gekürzt.
    • Kaste der Unsterblichen. Rastatt: Moewig 3609 (1983, ISBN 3-8118-3609-9) (Ü: Andreas Brandhorst).
  • The Languages of Pao (1957 /58) – deutsch:
    • Der neue Geist von Pao. Rastatt: Pabel, Terra Taschenbuch 282 (1976) (Ü: Lore Straßl), gekürzt
    • Die Kriegssprachen von Pao. Bergisch Gladbach: Bastei-Lübbe 21184 (1985) (Ü: Bernd Müller)
    • Die Kriegssprachen von Pao In: Kriegssprachen. Bergisch Gladbach: Bastei-Lübbe 23244 (2002, ISBN 3-404-23244-5) (Ü: Bernd Müller)
  • The Dragon Masters (1962 /63) – deutsch:
    • Die Drachenreiter. Rastatt: Moewig, TERRA ASTRA 259 (1976) (Ü: Lore Straßl), gekürzt
    • Die Drachenreiter In: Drachenbrut. Bergisch Gladbach: Bastei-Lübbe 24087 (1986) (Ü: Leo P. Kreysfeld)
    • Die Drachenreiter In: Drachenbrut (Vier Romane). Bergisch Gladbach: Bastei-Lübbe 23212 (1999) (Ü: Leo P. Kreysfeld), Illustriert von Johann Peterka
    • Die Drachenreiter In: Drachenbrut. Augsburg: Weltbild (2004) (Ü: Leo P. Kreysfeld)
  • The Star King (1964) [1. Band des Dämonenprinzen-Zyklus] – deutsch:
    • Jäger im Weltall. München: Heyne Science Fiction 3139 (1969, 1978, 1983, ISBN 3-453-30536-1) (Ü: Walter Brumm), gekürzt
    • Der Sternenkönig. Bergneustadt: Irle (2000) (Ü: Andreas Irle)
  • The Killing Machine (1964) [2. Band des Dämonenprinzen-Zyklus] – deutsch:
    • Die Mordmaschine. München: Heyne Science Fiction 3141 (1969, 1979, 1983, ISBN 3-9804569-8-6) (Ü: Walter Brumm), gekürzt
    • Die Mordmaschine. Bergneustadt: Irle (1983) (Ü: Andreas Irle)
  • Space Opera (1965) – deutsch:
    • Die Weltraumoper. München: Moewig, Terra 441 (1966) (Ü: Heinz F. Kliem), gekürzt?
    • Weltraum-Oper. Bergisch Gladbach: Bastei-Lübbe Science Fiction 21159 (1982, ISBN 3-404-21159-6) (Ü: Waltraud Götting)
  • The Many Worlds of Magnus Ridolph (1966) – deutsch:
    • Kaleidoskop der Welten. München: Moewig Terra, 504 (1967) (Ü: Birgit Bohusch), gekürzt
    • Die Welten des Magnus Ridolph. München: Heyne 4053 (1984, ISBN 3-453-30996-0) (Ü: Lore Straßl), Illustriert von Hubert Schweizer
    • Die Kokod-Krieger. Rastatt: Moewig, TERRA ASTRA 600 (1984) (Ü: ?), gekürzt
  • The Eyes of the Overworld (1966) – deutsch:
    • Das Auge der Überwelt. Rastatt: Pabel, Terra Taschenbuch 277 (1976, ISBN 3-426-05835-9) (Ü: Walter Brumm), gekürzt
    • Die Augen der Überwelt. München: Knaur 5835 (1986) (Ü: Lore Straßl)
    • Der Lachende Magier. Bergneustadt: Irle (1997) (Ü: Lore Straßl)
  • The Last Castle (1966) – deutsch:
  • Die letzte Festung. in Science Fiction Jahresband 1981. München: Heyne (1981, ISBN 3-453-30692-9) (Ü: Hans Maeter)
    • Die letzte Festung In: Drachenbrut. Bergisch Gladbach: Bastei-Lübbe 24087 (1986) (Ü: Andrea Kamphuis)
    • Die letzte Festung In: Drachenbrut (Vier Romane). Bergisch Gladbach: Bastei-Lübbe 23212 (1999) (Ü: Andrea Kamphuis), Illustriert von Johann Peterka
    • Die letzte Festung In: Drachenbrut. Augsburg: Weltbild (2004) (Ü: Andrea Kamphuis)
  • Nopalgarth (1966) – deutsch:
    • Krieg der Gehirne. Bergisch Gladbach: Bastei-Lübbe 21180 (1984) (Ü: C.T. Bauer)
    • Krieg der Gehirne In: Kriegssprachen. Bergisch Gladbach: Bastei-Lübbe 23244 (2002) (Ü: C.T. Bauer)
  • The Blue World (1966) – deutsch:
    • König der Wasserwelt. München: Moewig, Terra 508 (1967) (Ü: Birgit Bohusch), gekürzt
    • Der azurne Planet. München: Moewig Science Fiction 3509 (1981) (Ü: Ronald M Hahn)
    • Die blaue Welt. Bergisch Gladbach: Bastei-Lübbe 23209 (1999, 3-404-23209-7) (Ü: Ronald M Hahn) , Illustriert von Johann Peterka
  • The Palace of Love (1967) [3. Band des Dämonenprinzen-Zyklus] – deutsch:
    • Der Dämonenprinz. München: Heyne Science Fiction 3143 (1969, 1979, 1983, ISBN 3-453-30602-3) (Ü: Walter Brumm), gekürzt
    • Der Palast der Liebe. Bergneustadt: Irle (2002) (Ü: Andreas Irle)
  • City of the Chasch (1968) [1. Band des Tschai-Zyklus] – deutsch:
    • Planet der gelben Sonne. München: Moewig, Terra Nova 130 (1969) (Ü: Leni Sobez), gekürzt
    • Die Stadt der Khasch. Frankfurt: Ullstein Science Fiction (Ullstein 2000) 3357 (1977, ISBN 3-936922-16-0) (Ü: Leni Sobez)
    • Die Stadt der Khasch In: Planet der Abenteuer. Frankfurt: Ullstein 31112 (1985) (Ü: Leni Sobez)
    • Die Stadt der Khasch In: Planet der Abenteuer (Vier Romane). Bergisch Gladbach: Bastei-Lübbe 23224 (2000) (Ü: Leni Sobez), Illustriert von Johann Peterka
  • Servants of the Wankh (1969) [2. Band des Tschai-Zyklus] – deutsch:
    • Die Abenteurer von Tschai. München: Moewig, Terra Nova 134 (1969) (Ü: Leni Sobez), gekürzt
    • Gestrandet auf Tschai. Frankfurt: Ullstein 3467 (1978, ISBN 3-548-03467-5) (Ü: Leni Sobez)
    • Gestrandet auf Tschai In: Planet der Abenteuer. Frankfurt: Ullstein 31112 (1985) (Ü: Leni Sobez)
    • Gestrandet auf Tschai In: Planet der Abenteuer (Vier Romane). Bergisch Gladbach: Bastei-Lübbe 23224 (2000) (Ü: Leni Sobez), Illustriert von Johann Peterka
  • The Dirdir (1969) [3. Band des Tschai-Zyklus] – deutsch:
    • Im Reich der Dirdir. München: Moewig, Terra Nova 138 (1969) (Ü: Leni Sobez), gekürzt
    • Im Reich der Dirdir. Frankfurt: Ullstein Science Fiction (Ullstein 2000) 31020 (1980, ISBN 3-548-31020-6) (Ü: Gudrun Faltermeier)
    • Im Reich der Dirdir In: Planet der Abenteuer. Frankfurt: Ullstein 31112 (1985) (Ü: Gudrun Faltermeier)
    • Im Reich der Dirdir In: Planet der Abenteuer (Vier Romane). Bergisch Gladbach: Bastei-Lübbe 23224 (2000) (Ü: Gudrun Faltermeier), Illustriert von Johann Peterka
  • Emphyrio (1969) – deutsch:
    • Emphyrio. München: Heyne Science Fiction 3261 (1971, 1982,ISBN 3-404-24282-3) (Ü: Birgit Reß-Bohusch), gekürzt
    • Emphyrio. Bergisch Gladbach: Bastei-Lübbe 24282 (2001) (Ü: Rainer Schumacher), Illustriert von Johann Peterka
    • Emphyrio. Augsburg: Weltbild (2004) (Ü: Rainer Schumacher), Illustriert von Johann Peterka
  • The Pnume (1970) [4. Band des Tschai-Zyklus] – deutsch:
    • Im Bann der Pnume. Frankfurt: Ullstein Science Fiction (Ullstein 2000) 31024 (1981, ISBN 3-548-31024-9) (Ü: Gudrun Faltermeier)
    • Im Bann der Pnume In: Planet der Abenteuer. Frankfurt: Ullstein 31112 (1985) (Ü: Gudrun Faltermeier)
    • Im Bann der Pnume In: Planet der Abenteuer (Vier Romane). Bergisch Gladbach: Bastei-Lübbe 23224 (2000) (Ü: Gudrun Faltermeier), Illustriert von Johann Peterka
  • The Faceless Man [bzw. The Anome](1971 / 73) [1. Band des Durdane-Zyklus] – deutsch:
    • Der Mann ohne Gesicht. München: Heyne 3448 (1975, 1980, ISBN 3-453-12820-6) (Ü: Thomas Schlück)
    • Der Mann ohne Gesicht. München: Heyne 7023 (1997) (Ü: Thomas Schlück)
    • Der Mann ohne Gesicht In: Durdane. München: Heyne 4361 (1986) (Ü: Thomas Schlück)
    • Der Mann ohne Gesicht In: Durdane (Drei Romane). Bergisch Gladbach: Bastei-Lübbe 23219 (1999) (Ü: Thomas Schlück), Illustriert von Johann Peterka
  • The Brave Free Men (1972 / 73) [2. Band des Durdane-Zyklus] – deutsch:
    • Der Kampf um Durdane. München: Heyne 3463 (1975, 1980, ISBN 3-453-30330-X) (Ü: Thomas Schlück)
    • Der Kampf um Durdane In: Durdane. München: Heyne 4361 (1986) (Ü: Thomas Schlück)
    • Der Kampf um Durdane In: Durdane (Drei Romane). Bergisch Gladbach: Bastei-Lübbe 23219 (1999) (Ü: Thomas Schlück), Illustriert von Johann Peterka
  • The Asutra (1973 / 74) [3. Band des Durdane-Zyklus] – deutsch:
    • Die Asutra. München: Heyne 3480 (1976, 1980, ISBN 3-453-30366-0) (Ü: Thomas Schlück)
    • Die Asutra In: Durdane. München: Heyne 4361 (1986) (Ü: Thomas Schlück)
    • Die Asutra In: Durdane (Drei Romane). Bergisch Gladbach: Bastei-Lübbe 23219 (1999) (Ü: Thomas Schlück), Illustriert von Johann Peterka
  • Morreion (1968) – deutsch:
    • Morreion. (1973, ISBN 3-924959-29-3) (Ü: Lore Straßl),
    • Morreion. Bellheim: Edition Phantasia (1993) (Ü: Lore Straßl)
  • Trullion: Alastor 2262 (1973) – deutsch:
    • Trullion: Alastor 2262. München: Heyne 3563 (1977, ISBN 3-453-30457-8) (Ü: Yoma Cap)
    • Trullion: Alastor 2262. Bergneustadt: Irle (2007) (Ü: Andreas Irle)
    • Trullion: Alastor 2262 In: Alastor. München: Heyne 4415 (1987) (Ü: Yoma Cap)
  • The Gray Prince (1974) – deutsch:
    • Der Graue Prinz. München: Heyne Science Fiction 3652 (1979) (Ü: Yoma Cap), Illustriert von Janos Fischer
    • Die Domänen von Koryphon. Bergneustadt: Irle (1998, ISBN 3-9804569-4-3) (Ü: Lore Straßl), Illustriert von Kerstin Hirte
  • Marune: Alastor 933 (1975) – deutsch:
    • Marune: Alastor 933. München: Heyne Science Fiction 3580 (1978, ISBN 3-453-30475-6) (Ü: Yoma Cap)
    • Marune: Alastor 933. Bergneustadt: Irle (2007) (Ü: Andreas Irle)
    • Marune: Alastor 933 In: Alastor. München: Heyne 4415 (1987) (Ü: Yoma Cap)
  • Showboat World (1975) – deutsch:
    • Showboot-Welt. München: Heyne Science Fiction 3724 (1980) (Ü: Lore Straßl), Illustriert von Klaus D. Schiemann
    • Showboot-Welt. Bergneustadt: Irle (2006, ISBN 3-936922-05-5) (Ü: Andreas Irle)
  • Maske: Thaery (1976) – deutsch:
    • Maske: Thaery. München: Heyne Science Fiction 3742 (1980,ISBN 3-453-30645-7) (Ü: Lore Straßl), Illustriert von Hubert Schweizer
    • Maske: Thaery In: Maske: Thaery. München: Heyne Science Fiction 1011 (1986) (Ü: Lore Straßl)
  • Wyst: Alastor 1716 (1978) – deutsch:
    • Wyst: Alastor 1716. München: Heyne Science Fiction 3816 (1981,ISBN 3-453-30718-6) (Ü: Lore Straßl), Illustriert von Hubert Schweizer
    • Wyst: Alastor 1716 In: Alastor. München: Heyne 4415 (1987) (Ü: Lore Straßl)
  • The Face (1979) [4. Band des Dämonenprinzen-Zyklus] – deutsch:
    • Das Gesicht. München: Heyne 4013 (1983, ISBN 3-936922-00-4) (Ü: Lore Straßl), Illustriert von Hubert Schweizer
    • Das Gesicht. Bergneustadt: Irle (2003) (Ü: Andreas Irle)
  • Galactic Effectuator (1980) – deutsch:
    • Der galaktische Spürhund. München: Knaur 5760 (1983, ISBN 3-404-23237-2) (Ü: Joachim Pente)
    • Der galaktische Spürhund. Bergisch Gladbach: Bastei-Lübbe 23237 (2001) (Ü: Eva Bauche-Eppers), Illustriert von Johann Peterka
    • Der galaktische Spürhund. Augsburg: Weltbild (2004) (Ü: Eva Bauche-Eppers), Illustriert von Johann Peterka
  • The Book of Dreams (1981) [5. Band des Dämonenprinzen-Zyklus] – deutsch:
    • Das Buch der Träume. München: Heyne 4014 (1983, ISBN 3-453-30953-7) (Ü: Lore Straßl), Illustriert von Hubert Schweizer
    • Das Buch der Träume. Bergneustadt: Irle (2003) (Ü: Andreas Irle)
  • Lyonesse: Suldrun's Garden (1983) [1. Band des Lyonesse-Zyklus] – deutsch:
    • Herrscher von Lyonesse. München: Knaur 5832 (1985,ISBN 3-89996-397-0) (Ü: Joachim Pente)
    • Herrscher von Lyonesse. München: Heyne 4471 (1993) (Ü: Joachim Pente)
    • Herrscher von Lyonesse/ Die grüne Perle. (Sammelausgabe), Area (2006) ISBN 3-89996-397-0.
  • Cugel's Saga (1983) – deutsch:
    • Cugel der Schlaue. München: Knaur 5808 (1987, ISBN 3-426-05808-1) (Ü: Lore Straßl)
    • Cugel der Schlaue. Bergneustadt: Irle (1999) (Ü: Lore Straßl)
    • Cugel der Schlaue In: Cugels Irrfahrten. Erkrath: Fantasy Productions 61003 (2006, ISBN 3-89064-462-7) (Ü: Lore Straßl)
  • Rhialto the Marvellous (1984) – deutsch:
    • Rhialto der Wunderbare. Bergneustadt: Irle (1996, ISBN 3-9804569-1-9) (Ü: Andreas Irle)
  • Light from a Lone Star (1985) – deutsch:
    • (noch nicht erschienen?)
  • Lyonesse: The Green Pearl (1985) [2. Band des Lyonesse-Zyklus] – deutsch:
    • Die grüne Perle. München: Heyne 4591 (1990, 1993,ISBN 3-89996-397-0) (Ü: Joachim Pente)
    • Herrscher von Lyonesse/ Die grüne Perle. (Sammelausgabe), Area (2006) ISBN 3-89996-397-0.
  • The Augmented Agent (1986) – deutsch:
    • (noch nicht erschienen ?)
  • Araminta Station (1987) [1. Band der Cadwal-Chroniken] – deutsch:
  • Lyonesse: Madouc (1989) [3. Band des Lyonesse-Zyklus] – deutsch:
  • Ecce and Old Earth (1991) [2. Band der Cadwal-Chroniken] – deutsch:
    • Ecce und die Alte Erde. München: Heyne 5301 (1995, ISBN 3-453-07987-6) (Ü: Joachim Pente)
  • Throy (1992) [3. Band der Cadwal-Chroniken] – deutsch:
  • Night Lamp (1996) – deutsch:
    • Nachtlicht. Bergneustadt: Irle (1996) (Ü: Andreas Irle), Illustriert von Kerstin Hirte
    • Nachtlicht. München: Heyne 6344 (2000, ISBN 3-453-16193-9) (Ü: Andreas Irle und Rainer Michael Rahn)
  • Ports of Call (1998) [1. Band der Chroniken von Myrons Reisen] – deutsch:
    • Kaleidoskop der Welten. Bergneustadt: Irle (1999) (Ü: Andreas Irle)
    • Jenseits der Leere. Bergisch Gladbach: Bastei-Lübbe 23268 (2003,ISBN 3-404-23268-2) (Ü: Rainer Schumacher)
  • Lurulu (2004) [2. Band der Chroniken von Myrons Reisen] – deutsch:
    • Lurulu. Bergneustadt: Irle (2004) (Ü: Andreas Irle)
    • Myrons Reisen. Bergisch Gladbach: Bastei-Lübbe 23291 (2006,ISBN 3-404-23291-7) (Ü: Armin Patzke)
  • Dying Earth 1. Cugels Irrfahrten (The Eyes of the Overworld. 1966/ Cugel's Saga. 1983), Fantasy Productions (März 2006)

Kriminalromane[Bearbeiten]

erschienen unter John Holbrook Vance (bürgerlicher Name von Jack Vance):

  • The Man in the Cage (1960) – deutsch:
    • Der Mann im Käfig. München: Goldmann K 349 (HC) (1963) (Ü: Gerhard und Alexandra Baumrucker)
    • Der Mann im Käfig. München: Goldmann 1207 (1963) (Ü: Gerhard und Alexandra Baumrucker)
  • The Fox Valley Murders (1966) – deutsch:
    • Das tödliche Tal. Reinbek: Rowohlt 2157 (1968) (Ü: Hella von Spies)
  • The Pleasant Grove Murders (1967) – deutsch:
    • Die feinen Leute von Pleasant Grove. Reinbek: Rowohlt 2181 (1969) (Ü: Brigitte Fock)
  • The Deadly Isles (1969) – deutsch:
    • Die tödlichen Inseln. München: Goldmann K 786 (HC) (1971) (Ü: Fried Holm)
    • Die tödlichen Inseln. München: Goldmann 4069 (1971) (Ü: Fried Holm)
    • Die tödlichen Inseln. München: Goldmann 4969 (1984) (Ü: Fried Holm)

erschienen unter dem Pseudonym Alan Wade:

  • Isle of Peril. 1957.
    • deutsch: Wölfe im Paradies. Übersetzt von Georg Collier. Walter Lehning Verlag, Hannover 1959. (Panther-Bücher 144)

erschienen unter dem Pseudonym Ellery Queen:

  • The Four Johns (1964) – deutsch:
    • Die vier Johns. München: Heyne 1145 (1964) (Ü: Walter Brumm)
    • Die vier Johns. Frankfurt: Ullstein 1941 (1978) (Ü: Walter Brumm)
  • A Room to Die in (1965) – deutsch:
    • Mit drei Beinen im Grab. Klagenfurt: Kaiser 073 (1965) (Ü: Irmgard Kühne)
    • Mit drei Beinen im Grab. Frankfurt: Ullstein 1150 (1967) (Ü: Irmgard Kühne)
    • Mit drei Beinen im Grab. München: Scherz 731 (1979) (Ü: Irmgard Kühne)
    • Mit drei Beinen im Grab. München: Scherz 1647 (1982) (Ü: Irmgard Kühne)
  • The Madman Theory (1966) – deutsch:
    • Einer fällt aus. Frankfurt: Ullstein 1162 (1968) (Ü: Gitta Bauer)
    • Einer fällt aus. Frankfurt: Ullstein 10089 (1981) (Ü: Gitta Bauer)

Interview(s)[Bearbeiten]

  • durch Peter Close in »Fantasia« Nr.5 (Februar 1980)

Rezensionen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Verweise[Bearbeiten]

  1. Nachruf auf locusmag.com (englisch)
  2. Auflistung von Kriminalromanen, die nicht vom "Ellery Queen" stammen (englische Wikipedia)
  3.  Thomas Fortenberry: Jack Vance. In: Geoff Hamilton, Brian Jones (Hrsg.): Encyclopedia of American Popular Fiction. Infobase Publishing, New York 2009, ISBN 9781438116945, S. 358–359 (Onlineansicht).
  4. a b c d Carlo Rotella: The Genre Artist (englisch) The New York Times. 15. Juli 2009. Abgerufen am 18. Juli 2009.

Weblinks[Bearbeiten]