Jackie Ross

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erfolgreich mit Selfish One auf Chess 1903

Jackie Ross (* 30. Januar 1946 in St. Louis, Missouri) ist eine afroamerikanische Soulsängerin. Von 1964 bis 1965 war sie dreimal in den Billbord-Hot 100 und in den Rhythm-and-Blues-Charts vertreten.

Plattenkarriere[Bearbeiten]

Mit drei Jahren sang die Tochter eines Priester-Ehepaars in der Radio-Gospel-Show der Eltern mit. Als der Vater 1954 starb, zogen Mutter und Tochter nach Chicago. Dort schloss die Familie Freundschaft mit dem Soulsänger Sam Cooke, der 1962 Jackie Ross veranlasste, bei der ihm gehörenden Plattenfirma SAR Records eine Single aufzunehmen. Da diese Schallplatte beim Publikum unbeachtet blieb, beschränkte sich die 16-Jährige als Sängerin in der Chicagoer Syl Johnson's Band.

1964 schloss Jackie Ross einen Schallplattenvertrag mit der in Chicago ansässigen Plattenfirma Chess Records ab, wo im Sommer des Jahres die erste Single produziert wurde. Der darauf enthaltene Titel Selfish One kam im August 1964 in die Billboard Hot 100, wo er bis zum Platz elf aufstieg. In den Rhythm-and-Blues-Charts erhielt Selfish One mit Platz vier eine noch bessere Bewertung. Mit den mäßigen Einstufungen ihren nachfolgenden Titeln I've Got the Skill (89./46.) und Jerk and Twine (85./38) vermochte Ross ihren Anfangserfolg nicht mehr wiederholen.

Nach insgesamt sieben Singles und der 1962 produzierten Langspielplatte Full Bloom lief Ende 1965 der Vertrag mit Chess aus. Bis 1974 veröffentlichte Jackie Ross in kurzen Abständen Singles bei diversen anderen Labels, bis 1974 bei Sedgrick nach drei letzten Singles die aktuelle Plattenkarriere beendet war.

US-Charts bei Billboard[Bearbeiten]

Einstieg Titel Hot 100 R&B
08/1964 Selfish One 11. 04.
11/1964 I've Got the Skill 89. 46.
01/1965 Jerk and Twine 85. 38.

US-Diskografie[Bearbeiten]

Vinlyl-Singles[Bearbeiten]

A/B-Seite Katalog-Nr. veröffentl.
SAR
Hard Times / Hold Me 129 1962
Chess
Selfish One / Everything But Love 1903 07/1964
I've Got the Skill / Change Your Ways 1913 10/1964
Haste Makes Waste / Wasting Time 1915 11/1964
Jerk and Twine / New Lover 1920 01/1965
Dynamite Lovin' / You Really Know How to Hurt a Girl 1929 05/1965
Take Me for a Little While / Honey Dear 1938 07/1965
We Can Do It / Honey Dear 1940 08/1965
Brunswick
Keep Your Chin Up / Love Is Easy to Lose 55325 05/1967
Mr. Sunshine / Walk on My Side 55361 01/1968
Fountain
Don't Change Your Mind / Who Could Be Loving You 1101 08/1969
Mercury
Showcase / Angel in the Morning 73041 1970
Glory Be / I Must Give You Time 73185 1971
USA
Doctor Slaps Man's Born / Need Your Love So Bad 103 10/1971
Scepter
What Would You Give / World's in a Hell of a Shape 12345 1972
GSF
Woman Get Nothing from Love / Do I 6886 11/1972
A One Woman's Man / Take the Weight off Me 6895 1973
Sedgrick
Take the Weight off Me / A one Woman Man 3007 1974
Where Does the Joy Go / Where Does the Joy Go 4001 1974
Doctor’s Slap Man Is Born / Need Your Love So Bad 5002 1974

Langspielplatte[Bearbeiten]

Chess LP 1489.jpg
Full Bloom
Chess 1489, 1964
Tracks:
A: 1 Selfish One, 2 Everything But Love, 3 Wasting Time, 4 I Had a Talk With My Man, 5 Be Sure You Know, 6 Summertime / B: 1 I've Got the Skill, 2 Change Your Ways, 3 Don't Take My Love, 4 Haste Makes Waste, 5 (I Wanna Hear It) From You, 6 Misty

Literatur[Bearbeiten]

  • Martin Popoff: Standard Catalog of American Records 1948–1991. Krause Publications, Iola 2010, ISBN 978-1-4402-1131-7, S. 1023.

Weblinks[Bearbeiten]