Jacob Hackenburg Griffiths-Randolph

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Jacob Hackenburg Griffiths-Randolph (* 6. September 1914 in Accra; † 25. Juli 1986 ebenda) war ein führender Jurist und Politiker im westafrikanischen Staat Ghana. Seine wichtigste politische Position hatte Griffiths-Randolph als sechster Sprecher des Parlaments (Speaker of Parliament) in der dritten ghanaischen Republik zwischen dem 24. September 1979 und dem 31. Dezember 1981 inne, also bis zum Militärputsch unter Jerry Rawlings.

Familie[Bearbeiten]

Jacob Hackenburg Griffiths-Randolph wurde mit der Heirat seiner Tochter Rebecca Mitte der 1990er Jahre Schwiegervater von Nana Addo Dankwa Akufo-Addo, einem ehemaligen Außenminister Ghanas.