Jacob Lucasz Ochtervelt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
'Die Musikstunde, gemalt von Ochtervelt etwa 1667, Reiss-Engelhorn-Museen, Mannheim, Leihgabe der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe

Jacob Lucasz Ochtervelt (* 1. Februar 1634 in Rotterdam; † 1682 in Amsterdam) war ein niederländischer Maler des Barock.

Nach dem Kunsthistoriker Arnold Houbraken studierte Ochtervelt gemeinsam mit Pieter de Hooch vermutlich etwa zwischen 1646 und 1655 bei Nicolaes Berchem. 1655 heiratete Ochtervelt Dirkje Meesters in der niederländisch-reformierten Kirche in Rotterdam.[1] Zahlreiche seiner Bilder sind heute in international renommierten Museen zu sehen.[2] Das Bild Das Zitronenscheibchen, das sich in den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen befindet, wurde 1938 arisiert.[3]

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ochtervelt bei artnet.com
  2. Ochtervelt bei Artcyclopedia.com
  3. jvo:Raubkunst in Münchener Museum, FAZ, 18. Januar 2014, S. 35