Jacob Praetorius der Ältere

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jacob Praetorius der Ältere (* um 1520 in Magdeburg; † 1586 in Hamburg) war ein deutscher Organist und Komponist.

Leben[Bearbeiten]

Über Praetorius’ Leben ist nur wenig bekannt. Wahrscheinlich erfuhr er in seiner Heimatstadt Unterricht von Martin Agricola. Von 1555 bis zu seinem Tod ist Praetorius als Organist und Kirchenkomponist an zwei Hamburger Kirchen nachweisbar.

Werke[Bearbeiten]

Praetorius veröffentlichte die Musiksammlung Opus musicum excellens et novum (1566), die über 200 Werke von deutschen und niederländischen Komponisten enthält. Nur eines dieser Werke – ein Te deum laudamus a 4 – wurde mit Sicherheit von Jacob Praetorius selbst komponiert; lediglich der erste Teil ist überliefert. Außerdem veröffentlichte Praetorius eine Choralsammlung (1554).

Weiterhin ist ein Veni in hortum meum a 4 erhalten, das entweder von ihm selbst oder von Jacob Praetorius d. J. stammt.

Weblinks[Bearbeiten]