Jacopo d’Antonello

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jacobello da Messina, Madonna mit Kind Accademia Carrara, Bergamo

Jacopo de Antonio, nach seinem Vater Jacopo d’Antonello da Messina oder Jacobello d’Antonello genannt (* vor 1457–1508 in Messina)[1] war ein italienischer Maler von Tafelbildern der Frührenaissance auf Sizilien.

Leben[Bearbeiten]

Jacopo d’Antonello war der Sohn des berühmten Antonello da Messina, ohne an dessen künstlerische Fähigkeiten anknüpfen zu können. 1479 wurde er vom Vater testamentarisch zum Universalerben eingesetzt und beauftragt, nicht fertiggestellte Gemälde zu vollenden. 1479 kam Alfonso Franco als Schüler in seine Werkstatt und ein Jahr später sein Vetter Antonello de Saliba.

Nach den zahlreichen Erdbeben in Messina ist nur ein einziges Gemälde erhalten geblieben, bei dem die Autorenschaft Jacopo d’Antonello’s als gesichert gilt: „Madonna mit Kind“, bezeichnet mit „1480 XIII. Ind. Mesis Decebris / Jacobus Anto.Iii filius no. humani pictoris me ficit“ in der Accademia Carrara in Bergamo (n. 184 (329)). Möglicherweise handelt es sich hierbei um eine Kopie nach dem Original seines Vaters.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Biografie des Antonello da Messina beim Kulturdepartement von Sizilien, pdf, italienisch, abgerufen am 23. Januar 2012