Jacques Antoine Charles Bresse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jacques Antoine Charles Bresse (* 9. Oktober 1822 in Vienne; † 22. Mai 1883 in Paris) war ein französischer Ingenieur und Mathematiker.

Bresse war zunächst Ingénieur des ponts et chaussées, dann Repetent der Mechanik an der École des Ponts et Chaussées und der Geodäsie an der École Polytechnique (APC 1851). 1871 wurde er Professor der Mechanik an der École Polytechnique und 1874 an der École des Ponts et Chaussées in Paris. Seit 1880 war er Mitglied der Pariser Akademie.

In Anerkennung seiner Leistungen erhielt er Platz 5 unter den 72 Namen auf dem Eiffelturm.

Literatur[Bearbeiten]

H. Léauté. Jacques-Antoine-Charles BRESSE (1822-1883). Société des amis de la bibliothèque de l'Ecole Polytechnique [SABIX]

Werke[Bearbeiten]

  • Recherches analytiques, sur la flexion et la résistance des pièces courbes, accompagnées de tables numériques. Paris: Mallet-Bachelier, 1854.
  • Cours de mécanique appliquée. Paris: Mallet-Bachelier, 1859- (Bd. 3 bei Gauthier-Villars, Paris, erschienen).
  • Sur la sommation des seriés. Comptes Rendus 64, 1867
  • Cours de mécanique et machines. Paris: Gauthier-Villars, 1885.