Jafar Khan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jafar Khan (persisch ‏جعفرخان زند‎, DMG Ǧaʿfar-Ḫān Zand; * ?; † 23. Januar 1789) war der vorletzte Schah der Zand-Dynastie. Er regierte das Land vom 18. Februar 1785 bis zum 23. Januar 1789.

Nachdem Jafar Khans Vater, Sadiq Khan, von Ali Murad Khan gestürzt worden war, schwor er seinen Vater zu rächen. Nach Alis vierjährige Herrschaft stürzte er ihn. Jafar Khan verteidigte das Land unzählige Male gegen Aga Mohammed Khan vom Stamm der Kadscharen. In seinem dritten Jahr als Schah von Persien wurde er vergiftet. Sein Nachfolger wurde sein Sohn Sayed Murad Khan.

Weblinks[Bearbeiten]