Jagdpanzer Mowag Gepard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jagdpanzer Mowag Gepard
Jagdpanzer Mowag Gepard

Mowag Gepard Jagdpanzer

Allgemeine Eigenschaften
Besatzung 4: Fahrer, Kommandant, Richtschütze, Ladeschütze
Länge
Breite
Höhe
Masse 24.800 kg
Panzerung und Bewaffnung
Sekundärbewaffnung 7,62 MG3 in Mowag Scheitellafette
Beweglichkeit
Antrieb Mowag M 10 DV- TLK Hubraum 13500 cm³
405 kW
Höchstgeschwindigkeit 70 km/h auf Straße
Leistung/Gewicht

Der Jagdpanzer Mowag Gepard ist ein Jagdpanzer des Schweizer Unternehmens Mowag.

Geschichte und Entwicklung[Bearbeiten]

Veranlasst durch das Entwicklungsprojekt Jagdpanzer-Kanone (auch Kanonenjagdpanzer genannt) der Bundeswehr wurden drei verschiedene Typen des Jagdpanzers der Firma Henschel, Hanomag und Mowag für eine Vergleichserprobung fertiggestellt. Das Bundesheer entschied sich für das Produkt von Hanomag. Der Mowag Gepard der Anfang 1960 gebaut wurde verfügt über eine AC Schutzbelüftung und automatische Feuerwarn- und Löschanlage im Motorenraum.

Der einzige Prototyp steht heute im Schweizerischen Militärmuseum Full.

Quellen[Bearbeiten]