Jagged Little Pill

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jagged Little Pill
Studioalbum von Alanis Morissette
Veröffentlichung 13. Juni 1995
Genre Alternative Rock, Post-Grunge
Anzahl der Titel 12
Laufzeit 57:23

Produktion

  • Glen Ballard
Chronologie
Now Is the Time
(1992)
Jagged Little Pill Supposed Former Infatuation Junkie
(1998)
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben[1]
Jagged Little Pill
  DE 3 04.09.1995 (90 Wo.)
  AT 2 05.11.1995 (47 Wo.)
  CH 2 17.09.1995 (57 Wo.)
  UK 1 26.08.1995 (172 Wo.)
  US 1 01.07.1995 (113 Wo.)
Singles[1]
You Oughta Know
  UK 22 05.08.1995 (7 Wo.)
Hand in My Pocket
  UK 26 28.10.1995 (3 Wo.)
Ironic
  DE 8 20.05.1996 (8 Wo.)
  CH 9 30.06.1996 (20 Wo.)
  UK 11 20.04.1996 (9 Wo.)
  US 4 16.03.1996 (32 Wo.)
You Learn
  UK 24 24.02.1996 (4 Wo.)
  US 6 27.07.1996 (30 Wo.)
Head over Feet
  DE 73 16.09.1996 (10 Wo.)
  UK 7 03.08.1996 (7 Wo.)
All I Really Want
  UK 59 07.12.1996 (1 Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Jagged Little Pill ist das im 13. Juni 1995 veröffentlichte dritte Studioalbum von Alanis Morissette. Es wurde bis 2008 weltweit etwa 33 Millionen Mal verkauft.[2] Der Rolling Stone listete es auf Platz 327 seiner 500 Titel umfassenden Bestenliste. In vielen Ländern erreichte es Platinstatus, in den USA 16 Mal Platin (Diamantstatus), in Großbritannien zehnmal, in Australien 15 Mal Platin, in Deutschland Doppelplatin. Anfang 1996 erhielt Alanis Morissette für das Album die Grammy Awards für das Beste Album und das beste Rockalbum.

Entstehung[Bearbeiten]

Das Album wurde von Glen Ballard produziert, der als Alanis Morissettes Co-Autor und Mentor fungierte. Des Weiteren wirkten Flea und Dave Navarro von den Red Hot Chili Peppers mit.[3]

Rezeption und Wirkung[Bearbeiten]

Das Album wurde in viele Bestenlisten aufgenommen, so in Robert Dimerys 1001 Albums You Must Hear Before You Die. Hier wurde besonders der Einfluss auf weibliche Singer/Songwriter wie Ani DiFranco, Jewel und Avril Lavigne herausgestellt.[3]

Titelliste[Bearbeiten]

  1. All I Really Want – 4:44
  2. You Oughta Know – 4:09
  3. Perfect – 3:07
  4. Hand in My Pocket – 3:41
  5. Right Through You – 2:55
  6. Forgiven – 5:00
  7. You Learn – 3:59
  8. Head over Feet – 4:27
  9. Mary Jane – 4:40
  10. Ironic – 3:49
  11. Not the Doctor – 3:47
  12. Wake Up – 4:53

Bonus Track/Hidden Track[Bearbeiten]

Einige CDs enthalten als Bonus Track einen 13. Titel mit einer anderen Version von You Oughta Know. Nach einer Pause folgt als Hidden Track eine a cappella-Version von Your House.

You Oughta Know[Bearbeiten]

You Oughta Know wurde als Single am 5. August 1995 veröffentlicht. Das Lied erreichte Platz 22 in Großbritannien und hielt sich dort in den Charts für sieben Wochen. Außerdem gewann die Single bei den Grammy Awards die Preise für „Beste weibliche Gesangsdarbietung - Rock“ und „Bester Rocksong“. Der Song, so Morissette, sei eine Abrechnung mit einer schief gelaufenen Beziehung. Der Ex-Partner, der hier beschrieben wird, hat sich nach einer beendeten Beziehung, in der er offensichtlich nicht zufriedengestellt wurde, schnell eine neue Partnerin gesucht, die ebenfalls im Song beschrieben wird. Eifersucht ist mit im Spiel, der alte Partner wird zwar nicht mehr begehrt, aber soll auch keine neue Beziehung eingehen. Der Refrain beschreibt Rachegefühle und auch den Zustand der „verlassenen Geliebten“. 2009 wurde You Oughta Know von Britney Spears auf ihrer „The Circus Starring: Britney Spears“-Tour gecovert, jedoch nach wenigen Shows wieder aus der Setlist entfernt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Quellen Chartplatzierungen: DE / AT / CH / UK, (Abgerufen am 3. Juli 2010)
  2. www.glenballard.com: Biografie Glen Ballard, abgerufen 3. Juli 2010
  3. a b Dimery, Robert (Hrsg.): 1001 Alben. Musik, die sie hören sollten, bevor das Leben vorbei ist, 4. aktualis. Aufl., Zürich 2009, S. 772