Jaguar XJR-15

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jaguar
Der XJR-15 in der Nähe von Berlin

Der XJR-15 in der Nähe von Berlin

XJR-15
Produktionszeitraum: 1991
Klasse: Rennwagen
Karosserieversionen: Coupé
Motoren: Ottomotor:
6,0 Liter (336 kW)
Länge: 4800 mm
Breite: 1900 mm
Höhe: 1100 mm
Radstand:
Leergewicht: 1050 kg
Vorgängermodell: XJR-9
Nachfolgemodell: keines

Der Jaguar XJR-15 wurde 1991 von einem Joint Venture zwischen Jaguar und Tom Walkinshaw Racing, genannt Jaguar Sport, nur für Rennen gebaut. Ursprünglich waren nur 30 Stück geplant. Auf Kundenwunsch wurden dann noch weitere 20 Exemplare mit Straßenzulassung gebaut, die entsprechend teuer waren: 500.000 Pfund. Insgesamt gibt es nur 49 Exemplare des XJR-15. Der Jaguar XJR-15 basiert wie dessen Urversion auf dem Rennsport-Prototyp XJR-9.

Technische Details[Bearbeiten]

  • Motor: 6-Liter V12
  • Hubraum: 5993 cm³
  • Bohrung x Hub: 87 mm x 84 mm
  • max. Leistung: 336 kW (457 PS) bei 6250/min
  • max.Drehmoment: 570 Nm bei 4500/min
  • Höchstgeschwindigkeit: 300 km/h
  • Gewicht: 1050 kg
  • Getriebe: 5 oder 6 Gänge
  • Wendekreis: 12,6 m
  • Beschleunigung (0 auf 100 km/h): 3,9 s
  • Fahrdauer für 1 km mit stehendem Start: 22 s
  • Reifen:
    • Vorn: 245/40 ZR 17
    • Hinten: 335/35 ZR 18
  • Maße:
    • Länge: 4800 mm
    • Breite: 1900 mm
    • Höhe: 1100 mm
  • Chassis und Aufbau aus kohlenstoff- und aramidfaserverstärktem Kunststoff
  • Sitzplätze: 2

Quellen[Bearbeiten]

  • Schrader, Halwart: Typenkompass Jaguar - Personenwagen seit 1931, Motorbuch-Verlag, Stuttgart (2001), ISBN 3-613-02106-4
  • Stertkamp, Heiner: Jaguar - Die komplette Chronik von 1922 bis heute, 2. Auflage, Heel-Verlag (2006), ISBN 3-89880-337-6