Jaime Sabartés

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Carlos Valenti: Jaime Sabartés, 1911

Jaime Sabartés (* 10. Juni 1881 in Barcelona; † 16. Februar 1968 in Paris), katalanisch Jaume Sabartés i Gual, war ein spanischer Bildhauer, Dichter und Schriftsteller. Als lebenslanger Freund und Privatsekretär Pablo Picassos veröffentlichte er mehrere Werke über Picasso, beispielsweise die Biografie Picasso: Toreros (1961).

Leben[Bearbeiten]

Sabartés studierte an der Kunstakademie Escola de la Llotja in Barcelona und bei dem Bildhauer Manel Fuxà. 1901 stellte er erstmals Arbeiten in der renommierten Galerie Sala Parés aus. Darüber hinaus arbeitete er bei der Zeitschrift Joventut („Jugend“) mit, wo er unter dem Namen Jacobus Sabartés Artikel und Gedichte veröffentlichte. Im Künstlercafé und Kabarett „Els Quatre Gats“ in Barcelona lerne er Ende 1899 Picasso kennen und wurde einer seiner engsten Freunde.

1904 ging Sabartés nach Guatemala, wo er für den Diario de Centro América und andere Zeitungen schrieb und später Lehrer an der Escuela Nacional de Bellas Artes in Guatemala-Stadt wurde. Er betätigte sich aktiv am literarisch-künstlerischen Leben des Landes und galt als genauer Beobachter der politisch-sozialen Lage Mittelamerikas.

Nach 23 Jahren kehrte Sabartés 1927 nach Katalonien zurück. 1935 zog er dann nach Paris, wo er Privatsekretär Picassos wurde und eine Reihe Werke über den Künstler publizierte. Picasso wiederum schuf mehrere Porträts Sabartés. Ein großer Teil der Picasso-Werke des Museu Picasso in Barcelona ist eine Schenkung von Sabartés, der im Jahr 1963 der Stadt 574 Werke übergab. Von Picasso folgten 1970 gemäß Sabartés’ Vorschlag 1000 weitere Werke für die Sammlung.

Ehrungen[Bearbeiten]

2007 gab die Stadt Barcelona einem neu gestalteten Platz hinter dem Museu Picasso und zwischen den Straßen Montcada and Flassaders den Namen „Plaça Sabartés“.

Im folgenden Jahr eröffnete das Museu Picasso einen neuen Sabartés-Raum, der die Neuerwerbung eines von Picasso gemalten Porträts zeigt: Sabartés als Faun aus dem Jahr 1946.[1]

Werke[Bearbeiten]

  • Picasso en su obra, 1935
  • Picasso, 1937
  • Picasso, portraits et souvenirs, 1946
  • Don Julián, 1947
  • Son Excellence, 1949
  • Picasso. Gespräche und Erinnerungen. Mit 17 Porträts und Zeichnungen von Picasso. Arche Verlag, Zürich 1956
  • Picasso: Toreros, 1961

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jaume Sabartés. Barcelona, 1881 – Paris, 1968, bcn.cat/museupicasso, abgerufen am 16. April 2014