Jajangmyeon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jajangmyeon
Koreanische Schreibweise
koreanisches Alphabet: 자장면
chinesische Schriftzeichen: 炸醬麵
Revidierte Romanisierung: Jajangmyeon
McCune-Reischauer: Chajangmyŏn

Jajangmyeon ist ein koreanisches Nudelgericht.

Jajangmyeon besteht aus Weizennudeln, die in der Pfanne mit Öl, Soße aus salziger schwarzer Sojabohnenpaste, Fleisch und Gemüse zubereitet werden. Das Gericht ist preisgünstig, überall in Südkorea zu erhalten und wurde 2006 durch die Regierung als eines der „100 koreanischen Kultursymbole“ gewürdigt.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Das Gericht ist eine Weiterentwicklung des gleichnamigen chinesischen Zha jiang mian (chinesisch 炸醬麵Pinyin zhájiàng miàn) aus der Küche der Provinz Shandong.

In Südkorea hat Jajangmyeon am 14. April, dem Schwarzen Tag, traditionelle Bedeutung.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 자장면에 한국 이미지를 가미하자. In: weekly.khan.co.kr. 24. März 2009, abgerufen am 9. September 2010 (koreanisch).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jajangmyeon – Sammlung von Bildern