Jakow Sannikow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jakow Sannikow

Jakow Sannikow (russisch Яков Санников; * 1780 in Ust-Jansk; † nach 1812) war ein russischer Entdecker, Händler und Kartograf im frühen 19. Jahrhundert.

Leben[Bearbeiten]

Sannikow befuhr die Ostsibirische und die Laptewsee, dabei entdeckte und kartografierte er einige Inseln der Neusibirischen Inseln, namentlich die Stolbowoi-Insel (1800) und die Faddejewski-Insel (1805).

1808–1810 leitete er gemeinsam mit Matwei Gedenstrom eine Expedition zur Kartografierung der Neusibirischen Inseln. Bei dieser Expedition wurden die Inseln Neusibirien und Kotelny erstmals entdeckt, Sannikow „entdeckte“ eine weitere Insel nördlich der Kotelnyinsel. Dieses sogenannte „Sannikow-Land“, dessen Existenz später auch von Expeditionen Eduard Tolls vermeintlich bestätigt wurde, dürfte aber, wie neuere Forschungen beweisen, nie tatsächlich existiert haben.

Nach dem Entdecker ist die Sannikowstraße, eine Meerenge zwischen der Kleinen Ljachow-Insel und Kotelny, benannt.

Literatur[Bearbeiten]

  • N. Issanin: Morskoi enziklopeditscheski sprawotschnik: Tom 2. Sudostrojenije, Leningrad 1986, S. 201. (russisch)

Weblinks[Bearbeiten]

  • Eintrag in der North encyclopedia (englisch/russisch)