Dschamʿīyat asch-schubbān al-muslimīn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Jam'iyyat al-Shubban al-Muslimin)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dschamʿīyat asch-schubbān al-muslimīn (arabisch ‏جمعية الشبان المسلمين‎, DMG ǧamʿīyat aš-šubbān al-muslimīn ‚Gesellschaft der muslimischen jungen Männer‘) ist eine 1927[1] in Ägypten gegründete Jugendorganisation, die Ende der 20er Jahre bereits 15 000 Mitglieder hatte. Ihr prägender Führer in den 1930er Jahren war Izz ad-Din al-Qassam.

Literatur[Bearbeiten]

  • Dawisha, Adeed (2002). Arab Nationalism in the Twentieth Century: From Triumph to Despair. Princeton University Press. ISBN 0-691-10273-2
  • Reinhard Schulze: Islamischer Internationalismus. Untersuchungen zur Geschichte der islamischen Weltliga. Leiden: Brill 1990. S. 91.

Belege[Bearbeiten]

  1. Das von Schulze für die Gründung genannte Datum (November 1928) scheint dagegen ein Berechungsfehler zu sein, vgl. Rainer Brunner: Annäherung und Distanz. Schia, Azhar und die islamische Ökumene im 20. Jahrhundert. Berlin: Schwarz 1996. S. 75, Anm. 182.