Jamal Woolard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jamal Gravy Woolard (* 8. Juli 1975 in Brooklyn, New York City) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Rapper.

Woolard wuchs in Brooklyn in der Lafayette Garden-Siedlung auf. Er war in der New Yorker Untergrund-Rap-Szene als Rapper und Remixer aktiv, bis er 2004 einen Plattenvertrag mit Warner Bros. abschloss. Aus der Zusammenarbeit ging keine Veröffentlichung hervor. Im Juli 2006 wurde er im Vorfeld eines Radioauftritts in einer Show von Funkmaster Flex beim Sender Hot 97 angeschossen. Er erlitt einen Steckschuss in der linken Gesäßhälfte. Woolard ließ sich erst nach der zweistündigen Radioshow ärztlich behandeln. Als Resultat der Aktion wurde er von der Radiostation verbannt.[1]

2008 spielte er in dem 2009 erschienenen Film Notorious B.I.G. die Rolle des 1997 in Los Angeles ermordeten gleichnamigen Rappers Notorious B.I.G.. Woolard, der eine ähnliche Statur wie Biggie hat, konnte sich bei einem öffentlichen Casting im Oktober 2007 durchsetzen.

Filmografie[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ben McGrath: Where Hip-hop Lives in The New Yorker, 10. Juli 2006

Weblinks[Bearbeiten]