Jamboree

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Wort Jamboree (englisch) wird international als Bezeichnung für Pfadfindergroßlager verwendet.

Außerhalb der Pfadfinderbewegung wird der Begriff auch für Tanz- und Musikveranstaltungen verwendet, wie dem „Summer Jamboree“ in Senigallia, Italien. Im Square Dance wird der Begriff für ein jährliches oder halbjährliches Treffen verwendet, sowie in der Radiosendung Barn Dance Show.

Für das Befahren des Rubicon Trails ist die Bezeichnung "Jeep Jamboree" oder auch "Jeepers Jamboree" in Gebrauch. Beide Veranstaltungen finden an verschiedenen Terminen statt.

Wortherkunft und -bedeutung[Bearbeiten]

Die Etymologie des seit 1868 im amerikanischen Englisch bekannten Wortes ist weitgehend ungeklärt. Vermutet wird ein Zusammenhang mit dem Verb to jam, das zusammenquetschen oder zusammendrängen bedeutet. In der Pfadfinderbewegung beliebt, wissenschaftlich aber bisher nicht belegt, ist die These, dass der Begriff aus einer afrikanischen Sprache komme und "friedliches Treffen aller Stämme" bedeute. Robert Baden-Powell habe den Begriff aus seiner Dienstzeit als britischer Soldat in Afrika mitgebracht. Für diese These spricht, dass auch andere Erfahrungen die Baden-Powell in Afrika gemacht hatte in seine Jugendarbeit einflossen.

Im normalen englischen Sprachgebrauch bezeichnet Jamboree eine exzessive Feier oder ein Gelage. Aus der Alltagssprache ist das Wort in dieser Bedeutung fast verschwunden und wird meist ironisch gebraucht.

Jamborees in der Pfadfinderbewegung[Bearbeiten]

Obwohl jedes Jahr zehn oder mehr regionale Jamborees oder Jamborettes stattfinden, wird mit dem Begriff meistens das World Scout Jamboree der World Organization of the Scout Movement (WOSM) bezeichnet.

Das erste World Scout Jamboree fand 1920 in London mit 8.000 Pfadfindern aus 27 Ländern unter der Leitung von Robert Baden-Powell statt. Seitdem finden alle vier Jahre von WOSM organisierte Jamborees statt. Die Teilnehmerzahl beim 20. World Scout Jamboree 2002/2003 betrug 25.000. Teilnehmen dürfen nur Angehörige von Mitgliedsverbänden von WOSM und von Mitgliedsverbänden der World Association of Girl Guides and Girl Scouts (WAGGGS), wenn der jeweilige nationale Mitgliedsverband von WOSM zustimmt. Die Teilnehmer müssen zum Zeitpunkt des Jamborees zwischen 14 und 17 Jahren alt sein. Allerdings dürfen die freiwilligen Helfer auf dem Jamboree, sowie die Leiter und Betreuer der verschiedenen Kontingente auch älter sein.

Wegen der Beschränkung auf WOSM- und WAGGGS-Mitglieder bei den World Scout Jamborees veranstalten auch andere Dachverbände der Pfadfinderbewegung Jamborees, so zum Beispiel die World Federation of Independent Scouts (WFIS), auf deren Jamboree 2002 in Skørping, Dänemark[1], knapp 2.000 Pfadfinder vertreten waren.

Daten und Orte der World Scout Jamborees[Bearbeiten]

Jahr Name Ort Teilnehmer Länder Anmerkungen
1920 1st World Scout Jamboree Olympia Arena, London, England 8.000 34
1924 2nd World Scout Jamboree Ermelunden, Kopenhagen, Dänemark 4.549
1929 3rd World Scout Jamboree Arrowe Park, Birkenhead, England 50.000 73
1933 4th World Scout Jamboree Gödöllő, Ungarn 25.793
1937 5th World Scout Jamboree Vogelenzang, Bloemendaal, Niederlande 28.750 54
Während des Zweiten Weltkriegs wurden keine Jamborees veranstaltet.
1947 6th World Scout Jamboree Moisson, Frankreich 24.152 42 auch Jamboree of Peace genannt
1951 7th World Scout Jamboree Bad Ischl, Österreich 12.884 73
1955 8th World Scout Jamboree Niagara-on-the-Lake, Ontario, Kanada 11.139 71
1957 9th World Scout Jamboree Sutton Park, Sutton Coldfield, England 30.000 82 50-jähriges Bestehen der Pfadfinderbewegung
1959 10th World Scout Jamboree Mount Makiling, Laguna, Philippinen 12.203 44
1963 11th World Scout Jamboree Marathon, Griechenland 10.394 89
1967 12th World Scout Jamboree Farragut State Park, Idaho, USA 12.011
1971 13th World Scout Jamboree Asagiri Heights, Fujinomiya, Japan 23.758 87
1975 14th World Scout Jamboree Lake Mjosa, Lillehammer, Norwegen 17.259 91 auch Nordjamb '75 genannt
1979 (15th World Scout Jamboree) Nishapur, Iran Das Jamboree wurde wegen der islamischen Revolution abgesagt. Stattdessen wurde ein weltweites World Jamboree Year durchgeführt.
1983 15th World Scout Jamboree Kananaskis Country, Calgary, Alberta, Kanada 14.752 97
1987 16th World Scout Jamboree Sydney, New South Wales, Australien 13.434 98
1991 17th World Scout Jamboree Soraksan National Park, Südkorea 20.000 135
1995 18th World Scout Jamboree Biddinghuizen (Gemeinde Dronten), Flevoland, Niederlande 28.960 166
1998/99 19th World Scout Jamboree Picarquin, Chile 31.000 157
2002/03 20th World Scout Jamboree Sattahip, Thailand 24.000 147
2007 21st World Scout Jamboree Hylands Park, Chelmsford, England 40.000 158 100-jähriges Bestehen der Pfadfinderbewegung
2011 22nd World Scout Jamboree Rinkaby, Schweden 40.061 143
2015 23rd World Scout Jamboree Kirarahama (Stadt Yamaguchi), Japan
2019 24th World Scout Jamboree New River Gorge, West Virginia, Vereinigte Staaten[2]

Weitere Veranstaltungen[Bearbeiten]

Neben den vierjährlich veranstalteten World Scout Jamborees finden in jedem Jahr zeitgleich das World Scout Jamboree On The Air (JOTA) und das World Scout Jamboree On The Internet (JOTI) statt. 1998 wurde in Nordamerika das Jamboree On The Trail (JOTT) als internationaler Pfadfinder-Wandertag ins Leben gerufen.

Ein vergleichbares Großereignis der Pfadfinderbewegung ist das World Scout Moot, das sich an 18- bis 26-jährige Rover richtet. Hauptsächlich für die europäischen Pfadfinder wird unregelmäßig das European Scout Jamboree veranstaltet.

World Scout Jamboree on the Air[Bearbeiten]

Das World Scout Jamboree on the Air (JOTA) ist ein weltweites Treffen von Pfadfindern mit Hilfe von Amateurfunk-Stationen. Es findet seit 1958 am dritten vollständigen Oktoberwochenende statt. Zusammen mit dem JOTI ist es mit mehr als 750.000 Teilnehmenden[3] die größte regelmäßig durchgeführte Pfadfinderveranstaltung. Im nichtpfadfinderischen Bereich gibt es als ähnliche Veranstaltung den Fieldday.

World Scout Jamboree on the Internet[Bearbeiten]

Das World Scout Jamboree On The Internet (JOTI) ist ein internationales Pfadfindertreffen im Internet, das jedes Jahr am dritten vollständigen Oktoberwochenende stattfindet. In Anlehnung an das JOTA treffen sich Pfadfinder aus aller Welt an diesem Wochenende zum Chatten im Internet. Dabei nutzen sie die verschiedensten Techniken vom Internet Relay Chat über E-Mail-Kontakte und Internet-Telefonie bis hin zum Webbrowser. Vielerorts treffen sich dabei die Pfadfinder nicht nur virtuell, sondern auch bei JOTA-JOTI-Veranstaltungen, welche die jeweiligen Pfadfinderorganisationen durchführen. Während des JOTIs geknüpfte Kontakte werden oftmals noch Jahre danach weitergepflegt. Das JOTI ist seit 1996 eine Veranstaltung von WOSM.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. WFIS-Europe: Euroletter Ausgabe 1, 22. Februar 2007
  2. http://www.scout.org/en/information_events/news/2011/save_the_date_world_scouting_future_world_events_announced
  3. World JOTA – JOTI Report 2011, S.20 (PDF; 6,7 MB)