James Darcy Freeman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sir James Darcy Kardinal Freeman KBE (* 19. November 1907 in Annandale, New South Wales, Australien; † 16. März 1991 in St Vincent's Hospital, Sydney, New South Wales, Australien) war australischer römisch-katholischer Erzbischof von Sydney.

Leben[Bearbeiten]

Jugend und Priester[Bearbeiten]

Der Sohn Robert Freemans, eines Straßenbahnfahrers, und seiner Frau Margaret Smith genoss die Ausbildung der Barmherzigen Schwestern in Elizabeth Bay und der Brüder der christlichen Schulen im St. Mary's Cathedral College, Sydney, wo er ein guter Schüler war, der sich für Literatur, Musik und Sport begeisterte. Er besuchte das Seminar St. Columba, Springwood und das St Patricks College, Manly. Der Apostolische Delegat in Australien Bartolomeo Cattaneo weihte ihn mit spezielle Erlaubnis aus Rom, da er das kanonische Alter von 25 Jahren nicht erreicht hatte, am 13. Juli 1930 zum Priester und er wurde in den Klerus des Erzbistums Sydney inkardiniert. Danach war er als Vikar in Grafton, Murwillumbah, Strathfield, Mosman und an der St Mary's Cathedral tätig. Darauf folgend war er der Privatsekretär des Erzbischofs und Kaplan am St Patrick's College der Brüder der christlichen Schulen. Er diente auch als Pfarradministrator in Haymarket und Pfarrer von Stanmore.

Bischof und Kardinal[Bearbeiten]

Papst Pius XII. ernannte ihn am 9. Dezember 1956 zum Weihbischof in Sydney und Titularbischof von Hermopolis Parva. Der Erzbischof von Sydney, Norman Thomas Kardinal Gilroy, spendete ihm am 24. Januar des nächsten Jahres in der Saint Mary’s Cathedral die Bischofsweihe; Mitkonsekratoren waren John Thomas Toohey, Bischof von Maitland, und James Patrick Carroll, Weihbischof in Sydney. Während seiner Zeit als Weihbischof nahm er an der ersten und letzten Sitzungsperiode des Zweiten Vatikanischen Konzils teil. Am 18. Oktober 1969 wurde als Bischof nach Armidale versetzt und am 9. Juli 1971 nach der Emeritierung Norman Thomas Gilroys zum Erzbischof von Sydney befördert. Paul VI. nahm ihn am 5. März 1973 als Kardinalpriester mit der Titelkirche Santa Maria „Regina Pacis“ in Ostia mare in das Kardinalskollegium auf. 1977 wurde er Knight Commander of the British Empire. Am 12. Februar 1983 nahm Johannes Paul II. sein Rücktrittsgesuch aufgrund der Überschreitung der Altersgrenze an. Danach zog er nach St John, Vianney Villa, Randwick und starb am 16. März 1991 im St Vincent's Hospital, Sydney, und wurde in der Krypta der Saint Mary’s Cathedral, Sydney, begraben.

Namensgeber[Bearbeiten]

Er ist Patron des Freeman Catholic College in Bonnyrigg Heights, das im Jahr 1985 eröffnet wurde und über eine Schülerschaft von 1220 Schülern und einen Lehrkörper von 114 Lehrern und Mitarbeitern verfügt. The Cardinal Freeman Centre wurde im Jahr 1987 in Granville im Rahmen der Vinzenzgemeinschaft gegründet. Es bietet Unterkunft und Unterstützung für obdachlose Männer im Großraum westlich von Sydney, die von Drogen- und Alkoholproblemen betroffen sind. The Cardinal Freeman Village in Ashfield ist ein Altersheim mit Unterkunft für 380 Personen.

Weblinks[Bearbeiten]


Vorgänger Amt Nachfolger
Edward John Doody Bischof von Armidale
1968–1971
Henry Joseph Kennedy
Norman Thomas Gilroy Erzbischof von Sydney
1971–1983
Edward Bede Clancy