James David Forbes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
James David Forbes.

James David Forbes (* 20. April 1809 in Colinton bei Edinburgh; † 31. Dezember 1868) war ein schottischer Physiker.

Leben[Bearbeiten]

Forbes studierte an der Universität Edinburgh, an der er ab 1833 Professor war. Er forschte vor allem auf den Gebieten der Wärmeleitung, der Seismologie und der Glaziologie.

Im Alter von 19 Jahren wurde er ein Mitglied der Royal Society of Edinburgh; 1832 wurde er zum Mitglied („Fellow“) der Royal Society of London gewählt. Die Royal Society zeichnete ihn 1838 mit der Rumford Medal und 1843 mit der Royal Medal aus.

Werke[Bearbeiten]

  • Travels through the Alps of Savoy and Other Parts of the Pennine Chain, with Observations on the Phenomena of Glaciers. (1843)
  • Karte des Eismeeres von Chamouni. (1845)
  • Norway and its Glaciers. (1853)
  • Review of the progress of mathematical and physical science (1858)
  • Occasional Papers on the Theory of Glaciers. (1859)
  • A Tour of Mont Blanc and Monte Rosa. (1855)

Weblinks[Bearbeiten]