James Folsom senior

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

James Elisha Folsom Sr., auch bekannt als "Big Jim", (* 9. Oktober 1908 im Coffee County, Alabama; † 21. November 1987 in Cullman, Alabama) war ein US-amerikanischer Politiker (Demokratische Partei) und der 45. Gouverneur von Alabama.

Frühe Jahre und politischer Aufstieg[Bearbeiten]

James Folsom besuchte die University of Alabama, das Howard College und die George Washington University. Allerdings erhielt er niemals einen Collegeabschluss. Folsom begann 1933 seine politische Karriere mit einer Niederlage bei der Wahl für einen Abgeordnentenposten im Staatskonvent des Federal Prohibition Amendment. Ferner wurde er zwei Mal, 1936 und 1938, beim Anlauf auf den US-Kongress besiegt. Er scheiterte auch 1942 bei seinem ersten Versuch für das Amt des Gouverneurs von Alabama. Folsom arbeitete zwischen 1937 und 1946 für die Emergency and Aid Insurance Company. Ferner diente er im Zweiten Weltkrieg und kehrte erst zurück, um sich um seine todkranke Ehefrau zu kümmern.

Gouverneur von Alabama[Bearbeiten]

Am 5. November 1946 wurde Folsom zum 45. Gouverneur von Alamaba gewählt. Seine Vereidigung fand am 20. Januar 1947 statt. Ferner wurde er am 2. November 1954 noch einmal für eine zweite Amtszeit gewählt. Während seiner Amtszeiten stiegen die finanziellen Ausgaben für die Förderung des Bildungswesens, den Highwaybau und der Altersbezüge. Die Segregation in Hotels und innerhalb staatlicher Busse wurde von den Bundesgerichten für verfassungswidrig erklärt. Ferner wurden Hunderte von Meilen an Verbindungsstraßen im ganzen Staat errichtet.

Weiterer Lebenslauf[Bearbeiten]

Folsom verließ am 19. Januar 1959 sein Amt als Gouverneur und kehrte zu seinem Versicherungsgeschäft in Cullman zurück. Er scheiterte 1962 mit seinem dritten Kandidaturversuch für das Amt des Gouverneurs, sowie bei verschiedenen anderen Malen. James Elisha Folsom Sr. verstarb am 21. November 1987 und wurde in Cullman beigesetzt. Er war zwei Mal verheiratet und zwar mit Sarah Albert Carnley, sowie mit Jamelle Moore. Das Ergebnis dieser Verbindungen waren sieben Kinder. Sein Sohn James Folsom Jr. war von 1993 bis 1995 ebenfalls Gouverneur von Alabama. Er war auch der Onkel von George Wallace, einem weiteren Gouverneur von Alabama.

Literatur[Bearbeiten]

  • Robert Sobel und John Raimo (Hrsg.): Biographical Directory of the Governors of the United States, 1789–1978. Band 1, Meckler Books, Westport, 1978. 4 Bände.

Weblinks[Bearbeiten]