James Karen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

James Karen (* 28. November 1923 in Wilkes-Barre, Pennsylvania, Vereinigte Staaten; als Jacob Karnofsky) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

James Karen wurde in Wilkes-Barre, im Nordosten von Pennsylvania geboren. Seine Eltern Mae (geborene Freed) und Joseph H. Karnofsky waren jüdische, in Russland geborene, Einwanderer.[1][2]

Als junger Mann wurde Karen durch den Kongressabgeordneten Daniel J. Flood zu einer Laufbahn als Schauspieler ermutigt. Dieser war ein Amateurmime und hatte Karen für eine Produktion an einem kommunalen Theater in Wilkes-Barre engagiert. James Karen besuchte später eine Schauspielschule in New York City.[3]

Karen wirkte in verschiedenen Seifenopern mit. In As the World Turns spielt er Dr. Burke und in der Serie All My Children war er der erste Darsteller des Lincoln Tyler. Größere Bekanntheit erlangte er durch die Rolle des Eliot Randolph in Eight Is Enough und durch seine Rolle in dem Horrorfilm Verdammt, die Zombies kommen. Dem Publikum an der US-Ostküste ist er auch als Sprecher der Reklamespots für die Supermarktkette Pathmark bekannt, in denen er zwei Jahrzehnte lang mitwirkte.

Karen war eine Zeit lang mit der Folksängerin Susan Reed verheiratet. Aus dieser Verbindung ging ein Kind hervor. Später ließ er sich scheiden und lebt nun mit seiner zweiten Frau Alba Francesca zusammen.

1986 war Karen für seine Rolle in Verdammt, die Zombies kommen für den Saturn Award in der Kategorie Bester Darsteller nominiert. Im Jahr 1998 wurde er mit dem Life Career Award bei den Saturn Awards aufgezeichnet.

Filmographie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Lake Magazine. James Karen and Flickerong Blue (Version vom 20. April 2006 im Internet Archive), Early Spring 2004 Issue. James Karen and Flickering Blue.
  2. Website auf Filmreference.com (engl.), abgerufen am 20. Januar 2008.
  3. Profil von James Karen bei Yahoo Movies (engl.), abgerufen am 20. Januar 2008.