James Lord Pierpont

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

James Lord Pierpont (* 25. April 1822; † 5. August 1893) war ein US-amerikanischer Songwriter und Komponist, bekannt durch seine Komposition Jingle Bells.

Familie[Bearbeiten]

Sein Vater John Pierpont war Pastor an einer Kirche in Boston. Er war ein berühmter Poet. Seine Mutter hieß Mary Sheldon Lord. Zusammen hatten die Eltern sechs Kinder.

Pierponts erste Frau war Millicent Cowee. Mit ihr bekam er zwei Kinder, Mary Pierpont Barnum und John. Sie starb 1856 an Tuberkulose. Seine zweite Frau war Eliza Jane Purse, mit der er weitere Kinder bekam.

Leben[Bearbeiten]

Im Alter von zehn Jahren wurde er auf ein Internat in New Hampshire geschickt. In einem Brief an seine Mutter schrieb er von dort aus über das Pferdeschlittenrennen im Schnee, von dem auch der Text des Liedes Jingle Bells handelt. Nach dem Internat verbrachte er einige Jahre auf einem Schiff. 1845 kehrte er zurück an die Ostküste, wo sein Vater arbeitete. Dort heiratete er Millicent Cowee, mit der er später Mary und John bekam. Mary war später ein Mitglied der Daughters of the American Revolution (DAR). 1849 verließ er Frau und Kinder, um in San Francisco ein Unternehmen während des Goldrausches zu gründen. Er soll zu dieser Zeit auch als Fotograf gearbeitet haben.

1853 nahm sein Bruder John Pierpont Jr. einen Posten an der Kirchengemeinde von Savannah (Georgia) an. James folgte ihm und wurde Direktor und Organist der Musik der Kirche. Dort gab er Orgelunterricht und Gesangsunterricht. Noch im gleichen Jahr veröffentlichte er erste Songs wie Kitty Crowe, The Colored Coquette, Ring the Bell, Fanny, Quitman Town March und Wait, Lady, Wait.

Als seine Frau starb, heiratete er wenig später 1857 Eliza. Bald darauf bekamen sie ihr erstes Kind Lillie. Seine beiden Kinder aus erster Ehe lebten weiterhin in Massachusetts bei James' Vater. Im August 1857 veröffentlichte er sein Lied One Horse Open Sleigh, heute Bekannt unter dem Titel Jingle Bells.

Als 1859 die Kirche in Savannah geschlossen wurde, ging sein Bruder John Pierpont, Jr. 1860 zurück in den Norden. James blieb mit Frau und Kind in Savannah und wurde zu Beginn des Bürgerkriegs Mitglied der Fifth Georgia Cavalry. Für diese schrieb er während dieser Zeit Lieder wie Our Battle Flag, Strike for the South und We Conquer or Die.

Nach dem Krieg zog er mit seiner Familie nach Valdosta, Georgie, wo er Musik unterrichtete und viele Freunde fand.

1869 zog er nach Quitman (Georgia), wo er Organist der presbyterianischen Kirche wurde. Hier gab er privat Klavierunterricht und lehrte an der Quitman Academy bis zu seiner Pensionierung.

1880 erneuerte sein Sohn Dr. Juriah Pierpont M.D. die Copyrights von Jingle Bells, verdiente aber nie viel Geld dadurch. Er brachte große Anstrengungen auf, damit nach dem Ablauf der Copyrights der Name seines Vaters mit dem Song verknüpft blieb.

1893 starb Pierpont in Winter Haven, Florida. Auf seinen Wunsch hin wurde er neben seinem Schwippschwager Thomas im Laurel Grove Cemetery in Savannah begraben.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: James Pierpont – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien