James Mitchum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

James Robin Mitchum (* 8. Mai 1941 in Los Angeles) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Mitchum, Sohn des Hollywoodstars Robert Mitchum und seinem Vater wie aus dem Gesicht geschnitten, kam sehr früh mit dem Filmgeschäft in Kontakt und spielte als Kind Rollen in Filmen seines Vaters. Erstmals in den Stabangaben wird er 1958 in Thunder Road geführt, wo er den jüngeren Bruder seines Vaters darstellte.

Der Durchbruch wollte ihm nie gelingen; in seiner relativ langen Karriere spielte er, manchmal als „Jim Mitchum“, oft in B-Filmen, davon viele Western und Kriegsfilme. Letztmals stand er 1992 für Genghis Khan vor der Kamera.[1]

Nach seiner Laufbahn als Schauspieler arbeitete Mitchum als Makler. Er lebt in der Nähe von Prescott (Arizona).[2]

Von 1967 bis 1978 war er mit Schauspielkollegin Wende Wagner verheiratet. Aus der Ehe ging ein Kind hervor; auch aus zweiter Ehe hat Mitchum zwei Kinder.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1958: Kilometerstein 375 (Thunder Road)
  • 1963: Die Sieger (The Victors)
  • 1965: Erster Sieg (In Harm’s Way)
  • 1965: Goldfalle (The Money Trap)
  • 1975: Keine Gnade, Mr. Dee! (Trackdown)
  • 1982: Im Dschungel ist der Teufel los
  • 1987: Freedom Fighters - Söldner für die Freiheit (Mercenary Fighters)
  • 1992: Dschingis Khan (Gengis Khan)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.tv.com/james-mitchum/person/138227/biography.html
  2. Mitchum bei Westernsallitaliana