James P. Delgado

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

James P. Delgado (* 1958 in San José, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Autor und Unterwasserarchäologe.

Delgado war als Taucher und Unterwasserarchäologe tätig. Er nahm an über 100 Schiffswrack-Untersuchungen teil. Dazu gehörten unter anderen die RMS Titanic, die USS Monitor, die USS Arizona, die Sub Marine Explorer, die beladenen Gold-Rush-Schiffe vor San Francisco und Kublai Khans legendäre Flotte vor Japan. Als Autor schrieb Delgado mehrere Bücher über Unterwasserarchäologie.

Veröffentlichungen (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Silent Killers: Submarines and Underwater Warfare, Osprey Publishing, 2011, ISBN 978-1-84908-365-2
  • Nuclear Dawn: The Atomic Bomb from the Manhattan Project to the Cold War, Osprey Publishing, 2009, ISBN 978-1-84603-396-4
  • Khubilai Khan's Lost Fleet: In Search of a Legendary Armada, University of California Press, 2009, ISBN 978-0-520-25976-8
  • Gold Rush Port: The Maritime Archaeology of San Francisco's Waterfront, University of California Press, 2009, ISBN 978-0-520-25580-7
  • Adventures of a Sea Hunter: In Search of Famous Shipwrecks. Douglas & McIntyre, 2004, ISBN 978-1-55365-071-3
  • Carol Ruppé, Jan Barstad, ed., 2002, „Marine and Underwater Archaeology on the Pacific Coast“. Internationales Handbuch über Unterwasserarchäologie, Springer, ISBN 978-0-306-46345-7
  • Joy Waldron Jasper und James P. Delgado, Jim Adams, 2001, The USS Arizona: the ship, the men, the Pearl Harbor attack, and the symbol that aroused America, Macmillan, ISBN 978-0-312-28690-3

Preise und Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]