James Patrick Green

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

James Patrick Green (* 30. Mai 1950 in Philadelphia, USA) ist römisch-katholischer Erzbischof und vatikanischer Diplomat.

Leben[Bearbeiten]

James Patrick Green empfing am 14. Juni 1969 durch den Erzbischof von Philadelphia, John Joseph Kardinal Krol, das Sakrament der Priesterweihe und wurde in den Klerus des Erzbistums Philadelphia inkardiniert. Papst Johannes Paul II. verlieh ihm am 4. Mai 1988 den Ehrentitel Kaplan Seiner Heiligkeit (Monsignore).[1]

Am 17. August 2006 ernannte ihn Papst Benedikt XVI. zum Titularerzbischof von Altinum und bestellte ihn zum Apostolischen Nuntius in Südafrika und Namibia sowie zum Apostolischen Delegaten in Botswana. Die Bischofsweihe spendete ihm Kardinalstaatssekretär Angelo Sodano am 6. September desselben Jahres; Mitkonsekratoren waren der Präfekt der Kongregation für die Evangelisierung der Völker, Ivan Kardinal Dias, und der Erzbischof von Philadelphia, Justin Francis Kardinal Rigali. James Patrick Green wurde am 6. September 2006 zudem zum Apostolischen Nuntius in Lesotho und am 23. September 2006 zum Apostolischen Nuntius in Swasiland bestellt. Am 15. Oktober 2011 wurde James Patrick Green Apostolischer Nuntius in Peru.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Annuario Pontificio per l’anno 1996, Città del Vaticano 1996, S. 2193.