James Purefoy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
James Purefoy (2012)

James Purefoy (* 3. Juni 1964 in Taunton, Somerset) ist ein britischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Purefoy studierte Schauspiel an der Central School of Speech and Drama und begann seine Karriere bei der Royal Shakespeare Company. Ursprünglich nur für eine Nebenrolle eingeplant, blieb er zwei Jahre und spielte unter anderem den Edgar in König Lear und Malcolm in Macbeth. Er arbeitete weiterhin beim Theater, nahm aber in den nächsten Jahren immer wieder Fernsehrollen an, bevor ihm schließlich der Sprung auf die Kinoleinwand gelang. Einem großen Publikum bekannt wurde er vor allem als Prinz Edward im Hollywoodfilm Ritter aus Leidenschaft an der Seite von Heath Ledger und Paul Bettany. Es folgten Rollen in Resident Evil und George und das Ei des Drachen.

Er war 2005 der ursprüngliche Darsteller des maskierten Rächers in dem Film V wie Vendetta, stieg aber wegen künstlerischer Differenzen aus den bereits laufenden Dreharbeiten aus und wurde durch Hugo Weaving ersetzt. Die bereits mit Purefoy gedrehten Szenen wurden von Weaving nachsynchronisiert.

Trotz seiner Kinoerfolge arbeitet er weiterhin beim Fernsehen, er nahm jeweils die Titelrolle in Blackbeard: Terror at Sea und Beau Brummell an. Von 2005 bis 2007 spielte er Marc Anton in der Fernsehserie Rom. Im Februar 2012 wurde er für Kevin Williamsons Thriller-Serie The Following des Senders Fox gecasted,[1] in der er den Serienmörder Joe Carroll verkörpert.[2] 2014 spielte er den Rivalen von David Guetta im Musikvideo zu dessen Single Dangerous (David-Guetta-Lied).[3]

Purefoy ist ledig und hat einen Sohn aus einer früheren Beziehung mit der Schauspielerin Holly Aird.

Filmografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kevin Williamson’s Project for Fox Finally Gets a Title; Will Debut Midseason
  2. James Purefoy Joins Kevin Williamson's New Project for Fox
  3. David Guetta “Dangerous” (featuring Sam Martin) [Video Premiere]