James Randolph Lindesay-Bethune, 16. Earl of Lindsay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen derer von Lindsay

James Randolph Lindesay-Bethune, 16. Earl of Lindsay (* 19. November 1955) ist ein schottischer Politiker (Conservative Party), Mitglied des House of Lords und war 1995 bis 1997 parlamentarischer Unterstaatssekretär für Schottland.

Inhaltsverzeichnis

Familie[Bearbeiten]

James Lindsay ist der Sohn von David Lindsay, 15. Earl of Lindsay und dessen erster Frau Mary Douglas-Scott-Montagu. Am 2. März 1982 heiratete er Diana Mary Chamberlayne-Macdonald. Aus der Ehe sind fünf Kinder hervorgegangen:

  • Lady Frances Mary Lindsay-Bethune (* 1986)
  • Lady Alexandra Penelope Lindsay-Bethune (* 1988)
  • William Wolf Lindesay-Bethune, Viscount Garnock (* 30. Dezember 1990)
  • Hon. David Nigel Lindsay-Bethune (* 1993)
  • Lady Charlotte Diana Lindsay-Bethune (* 1993)

Leben[Bearbeiten]

Er besuchte das Eton College und studierte danach an der University of Edinburgh und der University of California, Davis.

Politik[Bearbeiten]

1989 übernahm er den Titel eines Earl of Lindsay und den Sitz im Oberhaus von seinem Vater. 1994 bis 1995 war er stellvertretender Vorsitzender des Inter-Party Union Committee on Environment. 1995 bis 1997 war er parlamentarischer Unterstaatssekretär für Schottland und in dieser Zeit für Landwirtschaft, Fischerei und Umweltschutz verantwortlich.

Weblinks[Bearbeiten]