James Shields (Kongressabgeordneter)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

James Shields (* 13. April 1762 in Banbridge, Irland; † 13. August 1831 in Ross, Butler County, Ohio) war ein US-amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei. Von 1829 bis 1831 war er Mitglied des Repräsentantenhauses der Vereinigten Staaten für den 2. Kongressdistrikt des Bundesstaates Ohio.

Biografie[Bearbeiten]

James Shields wurde in Banbridge geboren, das damals zur Irland gehörte. Heute liegt Banbridge in Nordirland. Nach einer allgemeinbildenden Schulbildung studierte er ab 1782 an der University of Glasgow in Schottland Medizin. 1786 schloss er das Studium ab. 1791 wanderte er in die USA aus. Dort ließ er sich im Frederick County in Virginia nieder, wo er als Lehrer tätig war. 1801 zog er kurzzeitig in den Butler County in Ohio, ging aber wieder zurück nach Virginia. 1804 wurde er Staatsbürger der USA. 1807 zog er wiederum nach Ohio, da er ab 1806 im Repräsentantenhaus von Ohio ein Mandat hatte. Er saß insgesamt 21 Jahre, bis 1827, im Repräsentantenhaus.

Bei den Kongresswahlen 1828 wurde Shields als Vertreter der Demokraten im 2. Kongressdistrikt von Ohio ins US-Repräsentantenhaus gewählt. Dort vertrat er den 2. Distrikt eine Legislaturperiode bis 1831.

Shields starb, als er von einer umkippenden Postkutsche erschlagen wurde. Er wurde auf dem Venice Cemetery in Ross beigesetzt.

Weblinks[Bearbeiten]