James Sloyan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

James Joseph Sloyan (* 24. Februar 1940 in Indianapolis, Indiana, USA) ist ein US-amerikanischer Film- und Theaterschauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Als Kleinkind zog Sloyan mit seinen Eltern nach Italien. Dort verbrachte er seine Kindheit in Rom und Mailand und auf der Insel Capri. Später lebte die Familie in der Schweiz und in Irland. 1957 – Sloyan war 17 Jahre alt – zog die Familie zurück in die Vereinigten Staaten und ließ sich in New York City nieder. Hier begann Sloyan bald darauf ein kleines Theater zu leiten, ehe er ein Stipendium für die renommierte American Academy of Dramatic Arts bekam. Nach zwei Jahren begann Sloyan mit Joseph Papp am New York Shakespeare Festival (NYSF) zusammenzuarbeiten.

1962 wurde Sloyan in die United States Army eingezogen und musste im Vietnamkrieg kämpfen. Vier Jahre später wurde er entlassen und kehrte zum NYSF zurück. Er stand in nicht weniger als 28 Theaterproduktionen auf der Bühne und choreographierte dabei sämtliche Kampfszenen. Zu seinem bekanntesten Werk zählt Einer flog über das Kuckucksnest. Sloyans Filmdebüt erfolgte 1970 in Jack Smights Western Der Reisende Henker.

Über sein Privatleben weiß man, dass er mit der Filmschauspielerin Deirdre Lenihan verheiratet ist und mit ihr zwei Kinder, Daniel und Samantha, hat.

Filmografie[Bearbeiten]

Fernsehserien[Bearbeiten]

Spielfilme[Bearbeiten]

Werbeauftritte[Bearbeiten]

In den Jahren 1989 bis 1999 war James Sloyan in den USA als Stimme der Werbespots der Automarke Lexus zu hören.

Weblinks[Bearbeiten]