James W. Marshall

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

James Wilson Marshall (* 8. Oktober 1810 in Lambertville (New Jersey); † 10. August 1885 in Kelsey, Kalifornien) fand am 19. Januar 1848 an der Sutter's Mill den ersten Goldnugget und löste damit einen Goldrausch aus.

James W. Marshall errichtete für den Schweizer Johann August Sutter im Cullomah Valley am Südarm des American River eine Sägemühle und fand bei diesen Bauarbeiten 1848 einen Goldnugget im damaligen Wert von 5 Dollar. Trotz Versuchen, den Fund geheim zu halten, gelang dies nicht, worauf der kalifornische Goldrausch ausbrach.

1885 starb James W. Marshall völlig verarmt in Kelsey.

Weblinks[Bearbeiten]