James Wolk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
James Wolk (2013)

James „Jimmy“ Joseph Wolk (* 22. März 1985 in Farmington Hills, Michigan) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

James Wolk, dessen Vorfahren polnischer, russischer und litauischer Herkunft sind, wurde in Farmington Hills als Sohn des jüdischen Ehepaares Edie (geb. Elson) und Robert Wolk geboren. Er hat eine ältere Schwester. Seine Schulzeit verbrachte er an der North Farmington High school. Diese schloss er 2003 ab. Im Jahr 2007 beendete er sein Studium an der University of Michigan.[1]

2008 verkörperte James Wolk in dem Fernsehfilm Front of the Class am Tourette-Syndrom erkrankten Lehrer Brad Cohen. Dieser Film basiert auf der Biography des real existierenden Lehrers. Im darauffolgenden Jahr war er dann in einer Nebenrolle in dem Fernsehfilm Solving Charlie zu sehen. 2010 trat Wolk neben Kristen Bell, Jamie Lee Curtis, Sigourney Weaver und Betty White in der Komödie Du schon wieder von Andy Fickman auf. Im gleichen Jahr spielte er in der kurzlebigen Fernsehserie Lone Star, die bereits nach der Ausstrahlung von nur zwei Episoden wieder abgesetzt wurde, mit. Neben dem Fernsehfilm Georgetown (2011) folgten dann 2012 Auftritte in den Serien Shameless, Happy Endings und Political Animals. In Letzterer verkörpert er einen der beiden Söhne eines geschiedenen Politikerehepaares in Washington, der im Stab seiner Mutter, der Außenministerin, arbeitet. Von 2013 bis 2014 war er als Zach Cropper neben Robin Williams und Sarah Michelle Gellar in der CBS-Fernsehserie The Crazy Ones zu sehen.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 2008: Jung und Leidenschaftlich – Wie das Leben so spielt (As the World Turns, Fernsehserie)
  • 2008: Front of the Class
  • 2009: Solving Charlie
  • 2009: 8 Easy Steps
  • 2010: Du schon wieder (You Again)
  • 2010: Lone Star (Fernsehserie, 5 Folgen)
  • 2012: Kein Sex unter dieser Nummer (For a Good Time, Call...)
  • 2011: Georgetown
  • 2012: Shameless (Fernsehserie, 3 Folgen)
  • 2012: Happy Endings (Fernsehserie, 3 Folgen)
  • 2012: Political Animals (Fernsehserie, 6 Folgen)
  • 2012: Vanessa & Jan (Fernsehserie, 4 Folgen)
  • 2013: Mad Men (Fernsehserie, 11 Folgen)
  • 2013–2014: The Crazy Ones (Fernsehserie, 22 Folgen)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. James Wolk Biography. In: imdb.com. Abgerufen am 23. Dezember 2013.