Jamie Benn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Jamie Benn Eishockeyspieler
Jamie Benn
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 18. Juli 1989
Geburtsort Victoria, British Columbia, Kanada
Größe 188 cm
Gewicht 92 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Nummer #14
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2007, 5. Runde, 129. Position
Dallas Stars
Spielerkarriere
2004–2006 Peninsula Panthers
2006–2007 Victoria Grizzlies
2007–2009 Kelowna Rockets
seit 2009 Dallas Stars
2012 Hamburg Freezers

James Benn (* 18. Juli 1989 in Victoria, British Columbia) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit 2009 bei den Dallas Stars in der National Hockey League unter Vertrag steht. Sein Bruder Jordie Benn ist ebenfalls ein professioneller Eishockeyspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Jamie Benn begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den Peninsula Panthers, für die er bis 2006 auf dem Eis stand. Danach war der Kanadier in der Saison 2006/07 für die Victoria Grizzlies in der British Columbia Hockey League aktiv. Anschließend wurde er im NHL Entry Draft 2007 in der fünften Runde als insgesamt 129. Spieler von den Dallas Stars ausgewählt. Zunächst lief der Angreifer jedoch zwei Jahre lang in der Western Hockey League für die Kelowna Rockets auf, mit denen er 2009 den Ed Chynoweth Cup als WHL-Meister gewann. Mit 33 Punkten in 19 Playoff-Spielen hatte er maßgeblichen Anteil an diesem Erfolg und war somit Topscorer in den WHL-Playoffs.

Daraufhin erhielt er vor der Saison 2009/10 einen Vertrag bei den Dallas Stars, für die er am 3. Oktober 2009 im Heimspiel gegen die Nashville Predators sein Debüt in der National Hockey League gab.

Für die Dauer des NHL-Lockouts in der Saison 2012/13 spielte er bei den Hamburg Freezers in der Deutschen Eishockey Liga.[1]

Seit Beginn der Saison 2013/2014 ist Jamie Benn Kapitän der Dallas Stars. [2]

International[Bearbeiten]

Jamie Benn im Trikot der kanadischen Nationalmannschaft

Jamie Benn wurde während seiner zweiten Saison in der WHL zusammen mit seinem Teamkollegen Tyler Myers in die kanadische U20-Nationalmannschaft berufen und nahm mit dieser an der Junioren-Weltmeisterschaft 2009 teil. Benn erzielte vier Tore und zwei Assists in sechs Spielen bei den Welttitelkämpfen und trug dazu bei, dass die U20-Auswahl erneut Junioren-Weltmeister wurde. Für die kanadische Herrenmannschaft stand er bei der Weltmeisterschaft 2012 auf dem Eis. Bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi gewann Benn mit der kanadischen Nationalmannschaft die Goldmedaille.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2004/05 Peninsula Panthers VIJHL 4 1 2 3 2 2 0 0 0 0
2005/06 Peninsula Panthers VIJHL 38 31 24 55 92 7 5 7 12 20
2006/07 Victoria Grizzlies BCHL 53 42 23 65 78 11 5 4 9 12
2007/08 Kelowna Rockets WHL 51 33 32 65 68 7 3 8 11 4
2008/09 Kelowna Rockets WHL 56 46 36 82 71 19 13 20 33 18
2009/10 Dallas Stars NHL 82 22 19 41 45
2009/10 Texas Stars AHL 24 14 12 26 22
2010/11 Dallas Stars NHL 69 22 34 56 52
2011/12 Dallas Stars NHL 71 26 37 63 55
2012/13 Hamburg Freezers DEL 19 7 13 20 30
2012/13 Dallas Stars NHL 41 12 21 33 40
2013/14 Dallas Stars NHL 81 34 45 79 64 6 4 1 5 4
VIJHL gesamt 42 32 26 58 94 9 5 7 12 20
BCHL gesamt 53 42 23 65 78 11 5 4 9 12
WHL gesamt 107 79 68 147 139 26 16 28 44 22
AHL gesamt 24 14 12 26 22
NHL gesamt 344 116 156 272 256 6 4 1 5 4
DEL gesamt 19 7 13 20 30

International[Bearbeiten]

Vertrat Kanada bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
2009 Kanada U20-WM 6 4 2 6 4
2012 Kanada WM 8 3 2 5 4
2014 Kanada Olympia 6 2 0 2 4
Junioren gesamt 6 4 2 6 4
Herren gesamt 14 5 2 7 8

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hamburg Freezers holen NHL-Star Jamie Benn. Abgerufen am 4. Oktober 2012.
  2. Quotable: Jamie Benn Named Captain of the Dallas Stars. Abgerufen am 23. Dezember 2013.